Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalFAQAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Munro
Cleverle
Cleverle
avatar

Anzahl der Beiträge : 1066

BeitragThema: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 12:28Eine Antwort erstellen

Zitat :
Schwierige Texte würden durch die Nennung beider Geschlechter nur noch komplizierter, argumentierte das Landgericht Saarbrücken.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bundesgerichtshof-sparkassen-kundin-muss-sich-kunde-nennen-lassen-a-1197788.html

Das Landgericht Saarbrücken hatte auch schon vernünftig argumentiert und ge-urteilt.
.






More later!
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5167

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 12:49Eine Antwort erstellen

Der Alten geht‘s zu gut, sonst hätte sie andere Sorgen.
Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 6103

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 12:54Eine Antwort erstellen

Angesichts üblerer Frauenbenachteiligungen erscheint das lächerlich.
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 48148

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 13:28Eine Antwort erstellen

FreundlicheUserin schrieb:
Angesichts üblerer Frauenbenachteiligungen erscheint das lächerlich.

dieser Begriff macht mich nachdenklich: Frauenbenachteiligungen

wo könnte das in Deutschland stattfinden?
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Munro
Cleverle
Cleverle
avatar

Anzahl der Beiträge : 1066

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 14:57Eine Antwort erstellen

Knurro-Knurreck schrieb:
Der Alten geht‘s zu gut, sonst hätte sie andere Sorgen.

Das vermute ich auch.
.






More later!
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5167

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 16:11Eine Antwort erstellen

mex schrieb:


dieser Begriff macht mich nachdenklich: Frauenbenachteiligungen

wo könnte das in Deutschland stattfinden?

Bei der Lohnzahlung, heißt es doch immer.

Im öffentlichen Dienst ist es aber anders, dort könnten Frauen wegen der Frauenquote in höhere Ämter gelangen und besser beurteilte Männer überholen. Ich kenne sogar Frauen, die aus diesem Grund gegen eine Frauenquote sind.
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5167

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 16:24Eine Antwort erstellen

mex schrieb:


Wenn ich an den Bau denke dann darf die Frau auch weniger tragen auch wenn sie eine starke Frau ist. Beim sportlichen Schiessen haben die Frauen ein kleinere Abzugsgewicht
ich suche noch immer von einer Benachteiligung, habe aber noch nichts gefunden

Es gibt doch fast keine Frauen, die am Bau schwer schleppen oder solche, die im Beruf andauernd sportlich schießen müssen. Aber zB in der Buchhaltung ist hinsichtlich der Tätigkeit kein geschlechtsspezifischer Unterschied gegeben und da müssten Mann und Frau für die gleiche Arbeitsleistung auch gleich viel bezahlt bekommen.
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 48148

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 16:35Eine Antwort erstellen

Knurro-Knurreck schrieb:
mex schrieb:


Wenn ich an den Bau denke dann darf die Frau auch weniger tragen auch wenn sie eine starke Frau ist. Beim sportlichen Schiessen haben die Frauen ein kleinere Abzugsgewicht
ich suche noch immer von einer Benachteiligung, habe aber noch nichts gefunden

Es gibt doch fast keine Frauen, die am Bau schwer schleppen oder solche, die im Beruf andauernd sportlich schießen müssen. Aber zB in der Buchhaltung ist hinsichtlich der Tätigkeit kein geschlechtsspezifischer Unterschied gegeben und da müssten Mann und Frau für die gleiche Arbeitsleistung auch gleich viel bezahlt bekommen.

ja wenn sie die gleiche Leistung erbringen - nicht das Geschlecht -die Leistung wird doch gezahlt oder wurde das abgeschafft?
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5167

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 16:41Eine Antwort erstellen

mex schrieb:


ja wenn sie die gleiche Leistung erbringen - nicht das Geschlecht - die Leistung wird doch gezahlt oder wurde das abgeschafft?

Du kannst dich im Internet informieren, weshalb es ungleiche Bezahlung für Mann und Frau gibt ...
Dort findest du viele Erklärungen.
Nach oben Nach unten
Munro
Cleverle
Cleverle
avatar

Anzahl der Beiträge : 1066

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 17:04Eine Antwort erstellen

Im SPIEGEL gibt es nun eine Diskussion zwischen zwei SPON-Redakteurinnen.

Dies ist die eine Seite:


Zitat :
Mich nerven die Debatten um die gegenderte Sprache. Mich nervt das Binnen-I. Mich nervt es, "Studierende" anstatt "Studenten" zu schreiben. Und eine geschlechtsneutrale Nationalhymne? Bitte nicht!

Deshalb finde ich es auch richtig, dass der Bundesgerichtshof dagegen entschieden hat, dass die Sparkasse in Formularen das Wort "Kundinnen" verwenden muss.

Mich nerven derartige Diskussionen, weil hier Zeit, Energie und Geld verschwendet wird, das man gut anderswo gebrauchen könnte. Zum Beispiel wurde das Studentenwerk in Baden-Württemberg vor vier Jahren in Studierendenwerk umbenannt. Gekostet hat das mehrere Hunderttausend Euro. In Berlin hat die Umbenennung des Studentenwerks vor zwei Jahren 800.000 Euro verschlungen. Dieses Geld hätte man auch für die Sanierung von Hörsälen oder zusätzliche Übungen verwenden können.

Außerdem: Ändern wir all diese Formulierungen, was machen wir dann mit den Menschen in unserer Gesellschaft, die sich zu keinem Geschlecht bekennen wollen oder intersexuell sind, biologisch also weder eindeutig Mann oder Frau? Werden sie in zehn Jahren ähnliches verlangen und müsste man sie dann als Kundex und Studenten als Studex bezeichnen?

http://www.spiegel.de/karriere/kundin-urteil-des-bgh-pro-und-contra-a-1197894.html

Ich schließe mich dieser Argumentation an.
.






More later!
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 48148

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 17:09Eine Antwort erstellen

Knurro-Knurreck schrieb:
mex schrieb:


ja wenn sie die gleiche Leistung erbringen - nicht das Geschlecht - die Leistung wird doch gezahlt oder wurde das abgeschafft?

Du kannst dich im Internet informieren, weshalb es ungleiche Bezahlung für Mann und Frau gibt ...
Dort findest du viele Erklärungen.

zu meiner Zeit wurde der Leistungsgrad des Mitarbeiters ermittelt und dann der Lohn festgelegt - warum hat man das abgeschafft? denn nur deswegen kannte es zu einer ungleichen Bezahlung kommen
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Munro
Cleverle
Cleverle
avatar

Anzahl der Beiträge : 1066

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 17:51Eine Antwort erstellen

Es wird nicht mehr lange dauern, und wir dummen altmodischen Frauen und Männer werden von den jungen coolen schicken Trans-Sexuellen als "binär" in Grund und Boden verachtet.

Als absolut un-cool und ewig-gestrig!

Und dann müssen alle Toiletten drei verschiedene Sorten von Türen haben, weil man es den schicken coolen Trans-Sexuellen doch nicht zumuten kann, auf eine "binäre" Toilette zu gehen.


.






More later!
Nach oben Nach unten
Munro
Cleverle
Cleverle
avatar

Anzahl der Beiträge : 1066

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 18:50Eine Antwort erstellen

Oh jeeee ..... es ist möglich, dass alles nur NOCH schlimmer kommt!

Zitat :
Marlies Krämer will nun das Bundesverfassungsgericht anrufen. Zuständig dafür dürfte der Erste Senat sein. Dessen fünf Richter und drei Richterinnen haben unlängst entschieden, dass der Gesetzgeber neben dem männlichen und weiblichen sogar ein drittes, neutrales Geschlecht in Pässen und Geburtsurkunden vorsehen muss.

Man darf gespannt sein, wie die Verfassungsrichter entscheiden.

Gut möglich, dass sie am Ende doch Marlies Krämers Auffassung folgen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bgh-urteil-zu-bankformularen-warum-frau-kraemer-am-ende-doch-noch-zur-kundin-werden-koenn-a-1197920.html

Dann muss es sogar DREI Formen geben:

Kundinnen
und Kunden
und Kundexen

Und so auch bei allen anderen Formen

Also zum Beispiel:

Radfahrerinnen
und Radfahrer
und Radfahrexen

Was wie ein Scherz klingt, könnte in Zukunft noch bitterer Ernst werden.

Dank dieser Marlies Krämer ....


.






More later!
Nach oben Nach unten
Munro
Cleverle
Cleverle
avatar

Anzahl der Beiträge : 1066

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 18:56Eine Antwort erstellen

X steht dabei für "unbekannt" oder "undefiniert".
.






More later!
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5167

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 19:01Eine Antwort erstellen

Die Frauen sollten jetzt endlich mal aufhören ihren ewigen Sozial- und Schwätzerquatsch zu studieren und sich endlich für technische und naturwissenschaftliche Fächer einschreiben. In der DDR war das m.W. anders ...
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5167

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   13.03.18 19:06Eine Antwort erstellen

Munro schrieb:
Oh jeeee ..... es ist möglich, dass alles nur NOCH schlimmer kommt!



http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bgh-urteil-zu-bankformularen-warum-frau-kraemer-am-ende-doch-noch-zur-kundin-werden-koenn-a-1197920.html

Dann muss es sogar DREI Formen geben:

Kundinnen
und Kunden
und Kundexen

Und so auch   bei allen anderen Formen

Also zum Beispiel:

Radfahrerinnen
und Radfahrer
und Radfahrexen

Was wie ein Scherz klingt, könnte in Zukunft noch bitterer Ernst werden.

Dank dieser Marlies Krämer ....


Für ein neues Geschlecht bräuchte man aber auch neue Artikel, neue Personalpronomen, neue Pluralformen, neue neue Konjunktiv- und Imperativformen, neue Vergangenheits- und Zukunftsformen und neue Konjugationen und Deklinationen.

Das kann teuer werden, wenn man alle Gesetzestexte daran anpassen müsste.
Nach oben Nach unten
Munro
Cleverle
Cleverle
avatar

Anzahl der Beiträge : 1066

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   14.03.18 1:33Eine Antwort erstellen

Die Bank sollte jener überkandidelten Marlies sagen:

"Sie gehören für uns nicht zu den Kund-exen, sondern zu den Ex-Kunden!"
.






More later!
Nach oben Nach unten
Tourist
Profiposter/in
Profiposter/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 44614

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   14.03.18 6:38Eine Antwort erstellen

Munro schrieb:
Die Bank sollte jener überkandidelten Marlies   sagen:

"Sie  gehören für uns nicht zu den Kund-exen, sondern zu den Ex-Kunden!"


...es könnte ja immerhin sein, daß die Dame eine sehr gute Kundin ist, und so will sie ja
nun auch angeredet werden, ich verstehe das    
.






Drum fürchte Gott und scheue niemand.
           


I am Walter  Smile
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 48148

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   14.03.18 6:45Eine Antwort erstellen

Tourist schrieb:
Munro schrieb:
Die Bank sollte jener überkandidelten Marlies   sagen:

"Sie  gehören für uns nicht zu den Kund-exen, sondern zu den Ex-Kunden!"


...es könnte ja immerhin sein, daß die Dame eine sehr gute Kundin ist, und so will sie ja
nun auch angeredet werden, ich verstehe das    

dann hat sie eine große Schuldenlast - da sie aber vor Gericht zieht um nach ihrer Vorstellung angesprochen zu werden, halte ich das für unwahrscheinlich.

Wie kann man sonst ohne Zins eine gute Kundin sein
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 38315

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   14.03.18 8:27Eine Antwort erstellen

 ich finde das einfach nur dämlich von dieser Frau , man sollte sich bei Gericht mit solchen Lächerlichkeiten gar nicht befassen und die Klage abweisen
.






*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
Tourist
Profiposter/in
Profiposter/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 44614

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   14.03.18 8:45Eine Antwort erstellen

camina schrieb:
 ich finde das einfach nur dämlich von dieser Frau , man sollte sich bei Gericht mit solchen Lächerlichkeiten gar nicht befassen und die Klage abweisen


Nun ja, die Dame sagte, es macht mir Spaß, wenn man aber achtzig ist, bleibt ja nur noch so ein
Spaß für sie, und die Bundesgerichte können sich mal entspannt auf so etwas stürzen, sie wollen ja
auch mal heimlich grinsen.

.






Drum fürchte Gott und scheue niemand.
           


I am Walter  Smile
Nach oben Nach unten
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 38315

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   14.03.18 8:55Eine Antwort erstellen

die Gerichte sind schon seit Jahren unterbesetzt, stapelweise liegen brisante Fälle vor, die nicht bearbeitet werden können. Vergewaltigungsfälle können nicht bearbeitet werden mangels Personal und werden jahrelang nicht bearbeitet, bis die "Täter" entweder gar nicht mehr bestraft werden können oder mit milden Strafen davon kommen, frei herumrennen. und fleißig weiter ihre Handlungen betreiben ...das sollte man dieser "Dame" mal klarmachen!!!!Wenn sie Langeweile hat soll sie sich nützlich machen, gibt genug Einrichtungen, wo man gebraucht wird
.






*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 48148

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   14.03.18 9:19Eine Antwort erstellen

camina schrieb:
 die Gerichte sind schon  seit Jahren unterbesetzt, stapelweise liegen brisante Fälle vor, die nicht bearbeitet werden können. Vergewaltigungsfälle können nicht bearbeitet werden mangels Personal und werden jahrelang nicht bearbeitet, bis die "Täter" entweder gar nicht mehr bestraft werden können oder mit milden Strafen davon kommen, frei herumrennen. und fleißig weiter ihre Handlungen betreiben ...das sollte man dieser "Dame" mal klarmachen!!!!Wenn sie Langeweile hat soll sie sich nützlich machen, gibt genug Einrichtungen, wo man gebraucht wird

einfach die Klage abweisen ist die Lösung
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Tourist
Profiposter/in
Profiposter/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 44614

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   14.03.18 9:21Eine Antwort erstellen

camina schrieb:
 die Gerichte sind schon  seit Jahren unterbesetzt, stapelweise liegen brisante Fälle vor, die nicht bearbeitet werden können. Vergewaltigungsfälle können nicht bearbeitet werden mangels Personal und werden jahrelang nicht bearbeitet, bis die "Täter" entweder gar nicht mehr bestraft werden können oder mit milden Strafen davon kommen, frei herumrennen. und fleißig weiter ihre Handlungen betreiben ...das sollte man dieser "Dame" mal klarmachen!!!!Wenn sie Langeweile hat soll sie sich nützlich machen, gibt genug Einrichtungen, wo man gebraucht wird


Na gut, soll sie in den Gerichten die brisanten Fälle raussuchen und beurteilen, das wäre doch hilfreich.

.






Drum fürchte Gott und scheue niemand.
           


I am Walter  Smile
Nach oben Nach unten
Munro
Cleverle
Cleverle
avatar

Anzahl der Beiträge : 1066

BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   14.03.18 10:16Eine Antwort erstellen

Tourist schrieb:



...es könnte ja immerhin sein, daß die Dame eine sehr gute Kundin ist, und so will sie ja
nun auch angeredet werden, ich verstehe das    

Nein, das ist NICHT zu verstehen.
Es geht hier nur um die Formulare, nicht um die persönliche Anrede.
Wenn die Bank jene Frau persönlich anredet, wird die Bank selbstverständlich sagen: "Frau Krämer" usw.

Jene Kuh aber will, dass sämtliche Formulare immer und überall die Doppelform "Kundinnen und Kunden" haben.
Was ein Twatsch ist.

.






More later!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen   Eine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten

Sparkassen-Kundin muss sich Kunde nennen lassen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
--------

Ähnliche Themen

+
--------
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
cosmopolitan :: 
öffentliches Forum
 :: Dies und Das - was sonst so passiert
-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen