Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

Ich bin Bundeskanzler

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
camina
Profiposter/in
Profiposter/in
camina

Anzahl der Beiträge : 44151

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty03.05.20 8:25Eine Antwort erstellen

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 67228  die "alten Zöpfe" in unserer Regierung sind um 20 Jahre mindestens hinterher....jeder hat zwar ein Digi-Gerät, kann so einigermaßen damit auch umgehen, tritt sich aber gegenseitig auf die Füße, nix geht vorwärts, jeder redet den gleichen Text inhaltlich wie der Vorredner, Vorschläge jüngerer Genossen werden "vertagt"....es ist, wie ein gekauter Kaugummi, der unter der Tischplatte klebt....
Jetzt in Zeiten Corona bisserl Dampf, die Angst geht um, die eigene Haut retten ist vorherrschend!
Europa in der Starre! Die Trucker sind auf den Straßen unterwegs, teilweise stehen sie, Nachschub aus Spanien oder Italien kann kaum geladen werden, auch dort fehlen die Erntehelfer....
für mein Dafürhalten: man hätte europaweit es handhaben sollen, wie es Schweden tut, dann wäre dieser "Stillstand" nicht so gravierend....noch sind die Läden voll mit Lebensmittel....wie lange? und dann, zu welchen Preisen???
.


*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte
Max van Maier

Anzahl der Beiträge : 7299

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty03.05.20 10:34Eine Antwort erstellen

@camina, du sprichst Digitallösungen an. Sagst wir seien da locker 20 Jahre zurück. Meine Antwort: JA, JA und nochmals JA! Das betrifft aber nicht nur die Politik und öffentliche Verwaltung. Auch in vielen Unternehmen wird das immer noch als Hexenwerk angesehen.

Auch das wird eine sehr wichtige Aufgabe meiner neuen "Superbehörde", wenn ich denn Kanzler wäre. Im Moment ist es doch so. Schutzausrüstung ist immer noch knapp. Die vorhandene ist jedoch oft falsch verteilt. Pflegedienste bekommen bis heute kaum Schutzausrüstung. Die haben aber jederzeit Kontakt zu besonders gefährdeten Personen. Gleiches gilt seltsamerweise für Zahnärzte. Auch die bekommen fast nichts. Andere dagegen haben mehr, als sie benötigen. trotzdem findet keine Verteilung statt. Einfach weil der eine nichts vom anderen weiss. Der Istzustand ist folgender. Krankenhaus A in Landkreis B hat 30.000 Schutzmasken übrig. Krankenhaus C in Landkreis D verschiebt Operationen, weil sie keine Schutzmasken haben. Krankenhaus A könnte jetzt aushelfen, weiss aber nichts von der Misere in Krankenhaus C. Dumm gelaufen würde ich sagen. Dabei kann das Problem leicht lösen. Man schaffe eine digitale Plattform, wo jede medizinische Einrichtung, jede Apotheke, jede Behörde und wer auch immer sämtliche Bestände an Schutzausrüstung und Medikamenten hochlädt. Jetzt kann jeder der angeschlossen ist, in Echtzeit sehen, was wo in welcher Menge verfügbar ist. Mit zwei, drei Klicks kann jetzt der, der Bedarf hat, das Gewünschte bei dem der es zur Verfügung hat, anfordern. In diesen Prozess muss ich die Logistikunternehmen integrieren, muss die Pharmahersteller und Hersteller von Schutzausrüstung einbinden, usw. Klick und ich setze einen Lieferprozess in Bewegung. Mehr Aufwand darff da nicht nötig sein.

Tesla nutzt ein solches System bereits. jeder hat von deren Fertigungsproblemen gehört/gelesen. Also hat man genau eine solche Plattform geschaffen. Heute kann Tesla in Echtzeit sehen, welche Teile bei jedem Zulieferer gerade gefertigt werden, in welchem Stadium des Produktionsprozesses jedes einzelne Teil ist, wer welche Lagerbestände hat, ob Teile noch beim Zulieferer sind oder bereits auf dem Weg zu ihnen ins Werk sind. Alles wird digital überwacht. So hat Tesla ein ganz wichtiges Problem ihres Produktionsprozesses in den Griff bekommen. Und was ein Privatunternehmen schafft, soll für einen Staat wie Deutschland unmöglich sein? Glaube ich nicht! Hier fehlt nur der Wille und die richtige Organisation. Dafür brauche ich als Bundeskanzler meine neue "Superbehörde", die all das plant, koordiniert, durchführt und überwacht. Was ich nicht brauche, sind eine Handvoll Krisenmanager, die im Ernstfall das Chaos verwalten.

Taiwan hats vorgemacht. Was die schaffen, kann jede Industrienation auf die Füsse stellen. Allerdings wird das eine Riesenaufgabe, die nicht in ein paar Monaten zu erledigen ist. Ich sehr hier eher einen Zeitraum von 10 Jahren als realistisch an. Wenn wir aber nach Corona so weiter machen wie bisher, dann geht es beim nächsten Mal vielleicht nicht so glimpflich aus wie jetzt. Die nächste Pandemie, Seuche oder was auch immer wird kommen. So war es schon immer seit Bestehen der Menschheit und so wird es auch in Zukunft sein. Die Ereignisse der Neuzeit sprechen da eine sehr deutliche Sprache!
.


Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
camina
Profiposter/in
Profiposter/in
camina

Anzahl der Beiträge : 44151

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty03.05.20 10:37Eine Antwort erstellen

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 23858 Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 23858  so ist es, scheinbar haben viele Angst vor der "Hexerei"  Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 624100 …..
.


*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Foren-Ass
Foren-Ass
Izinyoka

Anzahl der Beiträge : 11974

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty03.05.20 12:00Eine Antwort erstellen

Was Tesla macht ist nichts anderes als bei der REFA der Netzplan war, nur eben moderner.Jedoch einen Netzplan für ganz Deutschland zu schaffen bedarf es einen riesigen Aufwand, wäre aber sinnvoll.
Was Camina angesprochen hat ist das in der EU in den normalen Zeiten die Wirtschaft wie geschmiert läuft.Kommt es aber zur Krise wie diese des Covid Virus backt jeder mehr oder weniger seine eigenen Brötchen, je nachdem sie ihr Gesundheitssystem auf den laufenden haben.Daher sind Spanien und Italien auch am stärksten betroffen, ebenso Frankreich.Deutschland hat bisher von allen Industrienationen sich bisher recht gut gehalten.Natürlich soll man sich immer nach oben orientieren, aber kann man das Beispiel Taiwan nicht 1 zu 1 für Deutschland übernehmen.Die Strukturen in Taiwan sind nicht mit denen in Deutschland vergleichbar.
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte
Max van Maier

Anzahl der Beiträge : 7299

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty03.05.20 12:43Eine Antwort erstellen

Ooh doch Hans. Was Tesla da auf die Beine gestellt hat, ist um vieles weitreichender als das, was REFA bietet. Ich beschäftige mich aus beruflichen Gründen ständig mit diesen Dingen und glaube mir, das sind Unterschiede wie Tag und Nacht. Tesla ist aber auch kein Autokonzern im herkömmlichen Sinne wie Volkswagen, Ford, GM, Daimler und Co. Das ist eine HighTech Schmiede, ein Softwarekonzern, die lediglich ein Blechkleid und ihr eigentliches Produkt bauen. Aber das ist wieder ein anderes Thema und gehört nicht in diesen Thread. Deshalb möchte ich da nicht weiter drauf eingehen.

Natürlich kann man das System Taiwan nicht eins zu eins auf Deutschland oder andere Länder umlegen. Wäre dem so, bräuchte man keine neue Behörde, die sich all dieser Dinge annimmt. Dann müsste man nur kopieren. Nur wird das nicht funktionieren. Ich kann aber von einem funktionierenden System lernen. Und lernen müssen wir in dieser Beziehung noch verdammt viel.

Natürlich wäre der Idealfall, alle Staaten Europas hätten eine solche Behörde. Diese müssten dann über Ländergrenzen hinweg gemeinsam arbeiten. Noch besser wäre es, alle Staaten der Erde würden zusammen arbeiten. Deshalb wäre hier die Federführung einer internationalen Organisation notwendig. Z.B. der WHO. Jede einzelne zuständige Behörde eines jeden Staates müsste dann eng mit denen zusammen arbeiten. Das hätte ich in meinen Beiträgen ansprechen sollen. Da das Thema jedoch "Ich bin Bundeskanzler" heisst, habe ich mich auf die Gegebenheiten in Deutschland konzentriert. Fehler von mir. Du hast selbstverständlich absolut recht mit deinem Einwand. Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 3215
.


Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
palim
Forengigant/in
Forengigant/in
palim

Anzahl der Beiträge : 60424

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty04.05.20 22:28Eine Antwort erstellen

Max das ist ja alles ok und es mag völlig richtig sein, dass wir diese Behörde brauchen. Allerdings frage ich mich, woher diese Behörde die fehlenden Leute nehmen soll. Intensivschwestern in der Warteschleife? Das geht nicht. Es wird ein Problem bleiben.
Als es in den 60'er Jahren in Niedersachsen wieder Pockenfälle gab, wurde ein Pockenalarmplan erstellt.
Ähnliches wäre auch heutzutage auf Bundesebene wünschenswert.
.


Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 11310 palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte
Max van Maier

Anzahl der Beiträge : 7299

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty05.05.20 18:09Eine Antwort erstellen

Jede/r 3. Krankenschwester/Krankenpfleger und Altenpfleger, -in arbeiten nicht im erlernten Beruf. Bei den Angestellten in der Intensivpflege sind es deutlich mehr, die nicht mehr im Beruf arbeiten. Drei Viertel der Angestellten in den genannten Berufen können es sich nicht vorstellen, diesen bis zum Rentenalter auszuüben. Viele weibliche Angestellte kehren nach der Geburt eines Kindes nicht mehr in den Beruf zurück. Gründe sind meist ungünstige Arbeitszeiten, Schichtsystem, Überlastung, schlechte Vergütung. Die Zahlen habe ich aus einem Bericht von verdi. Da hast du zig Tausende Fachkräfte als stille Reserve.
.


Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
palim
Forengigant/in
Forengigant/in
palim

Anzahl der Beiträge : 60424

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty05.05.20 19:00Eine Antwort erstellen

Eine Krankenschwester, die nie auf eine Intensivstation gearbeitet hat, kann auch in Notzeiten nicht einfach so intensivmedizinisch arbeiten. Das gilt natürlich auch für Pfleger. Ich habe viele Jahre in einer Intensivstation gearbeitet in der wir auch ständig Beatmungspatienten hatten, deshalb glaube ich das etwas beurteilen zu können.
Je nachdem wie lange ehemalige Intensiv-Kolleginnen nicht mehr im Beruf waren, sind sie zumindest für die "normalen" Intensivpatienten prima einsetzbar. Ich hoffe das klingt nicht arrogant, ist jedenfalls nicht so gemeint.
.


Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 11310 palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte
Max van Maier

Anzahl der Beiträge : 7299

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty05.05.20 19:29Eine Antwort erstellen

Ich weiss, was das für ein Knochenjob ist und was die Angestellten im Krankenhaus leisten müssen. Ich schrieb auch von der Frau meines Kumpels, die Intensivschwester ist und die zusammen gebrochen ist. Natürlich unterhält man sich auch mal über solche Themen. Da wird schon mal von über 30 Patienten berichtet, die eine Schwester in der Nachtschicht zu betreuen hat. Wie soll das gehen? Du bist vom Fach. Wie soll man das schaffen? Eine Kollegin krank, bei der anderen das Kind krank und schon steht man auf verlorenem Posten.

Doch auch hier hilft der Blick nach Taiwan. Wenn dort Klinikpersonal den Beruf wechselt, dann werden die trotzdem noch in regelmäßigen Schulungen weiter gebildet. Die müssen dort ihre Weiterbildung machen und hin und wieder Praktika im KH leisten. D.h. man bringt die Leute immer wieder auf den neuesten Stand der Erkenntnisse. Im Notfall, wie jetzt bei einer Pandemie, werden die dann zum medizinischen Dienst heran gezogen. Man muss sich das vorstellen, wie bei Reservisten beim Militär.

Es gibt für alles eine Lösung. Man muss nur wollen.
.


Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
palim
Forengigant/in
Forengigant/in
palim

Anzahl der Beiträge : 60424

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty05.05.20 19:53Eine Antwort erstellen

Das Beispiel Taiwan gibt einem natürlich zu denken, aber ich frage mich, ob das hier allein rein rechtlich anzuwenden ginge. Das ließe doch kaum jemand mit sich machen.
.


Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 11310 palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Foren-Ass
Foren-Ass
Izinyoka

Anzahl der Beiträge : 11974

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty05.05.20 23:25Eine Antwort erstellen

Taiwan, da leben auf gut 36000qkm fast 24 Millionen Menschen, eine Bevölkerungsdichte von 630!! pro qkm.Das sind ganz andere Gegebenheiten als in der Bundesrepublik.Ferner haben Chinesen auch eine ganz andere Mentalität als Europäer.Man kann sicherlich einiges auch in Deutschland umsetzen, aber es wird schwierig die Menschen davon zu überzeugen das es zu wichtig ist.Das ist ein Eingriff in die persönliche Freiheit welche in einer Demokratie einen anderen Stellenwert hat als in Taiwan.
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Tourist
Profiposter/in
Profiposter/in
Tourist

Anzahl der Beiträge : 48246

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty06.05.20 6:42Eine Antwort erstellen

Richtig, denn sie behaupten sich gegen eine gewaltige Übermacht.. Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 521438
.


Drum fürchte Gott und scheue niemand.
Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Sitzen10            


I am Walter  Smile
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte
Max van Maier

Anzahl der Beiträge : 7299

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty10.05.20 7:51Eine Antwort erstellen

palim schrieb:
Das Beispiel Taiwan gibt einem natürlich zu denken, aber ich frage mich, ob das hier allein rein rechtlich anzuwenden ginge. Das ließe doch kaum jemand mit sich machen.

Glaubst du nicht, in einem Bereich mit einer hohen Sozialkompetenz wie dem Gesundheitswesen, würden sich nicht genug fachlich versierte Menschen finden lassen, die in Krisenzeiten in ihrem alten Job aushelfen? Ich glaube es finden sich sehr viele Leute, die das freiwillig machen würden.

Viele Ärzte, Zahnärzte, Krankenschwestern, Krankenpfleger opfern ihren Urlaub, um ehrenamtlich und unentgeltlich für Organisationen wie Ärzte ohne Grenzen, u.a. in armen Ländern oder in Krisenregionen mit ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten zu helfen.

Ich denke auch an Menschen wie Lars. Der war mal ein paar Monate über eine Zeitarbeitsfirma bei uns. Lars war aber auch ehrenamtlicher Rettungssanitäter beim DRK. Der hat seinen Urlaub genommen, um an Karneval ehrenamtlich als Rettungssanitäter zu arbeiten. Der war bei Bundesligaspielen des FC im Einsatz. Bei Pützchens Markt. Bei Rhein in Flammen. Usw. Alles ehrenamtlich. Ehrenamtliche Rettungssanitäter waren mir bis dahin unbekannt. Tatsächlich ist es jedoch so, bei DRK, Johannitern, Maltesern, usw., sind tausende Sanis ehrenamtlich tätig.

Freiwillige Feuerwehr. Auch hier leisten tausende Frauen und Männer einen ehrenamtlichen, z.T. nicht ungefährlichen Dienst an der Allgemeinheit.

Denke mal an die Sportvereine. Hier sind es unzählige Frauen und Männer, die als Trainer, Betreuer, Fahrer und als was auch immer, gerade im Kinder- und Jugendbereich tätig sind. Fast immer ehrenamtlich. Oder Vereine im Allgemeinen. Wir Deutschen sind absolute Vereinsmeier. Millionen Menschen engagieren sich da ehrenamtlich.

Tausende Jugendliche leisten ein freiwilliges soziales Jahr. In Deutschland oder gehen dafür ins Ausland. Ein ganzes Jahr. Nur für ein Taschengeld. Einfach um zu helfen.

Denk mal an unseren Hans. Auch der engagiert sich für Kinder in Namibia. Der könnte auch einfach sein Leben geniessen. Macht er aber nicht.

Millionen Menschen in unserem Land sind ehrenamtlich tätig. Und deshalb bin ich überzeugt, wir würden mehr als genug Freiwillige finden, die bereit sind in Krisenzeiten wieder befristet in ihrem alten Job im Gesundheitswesen zu arbeiten. Natürlich gegen entsprechende Vergütung, denn hier reden wir von Vollzeitjobs die erledigt werden müssen.
.


Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Foren-Ass
Foren-Ass
Izinyoka

Anzahl der Beiträge : 11974

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty10.05.20 10:30Eine Antwort erstellen

Stimmt Max, ich hab hier im Laufe der Jahre schon viele Ehrenamtliche gesehen, sei es für die Johanniter, Ärzte ohne Grenzen(die regelmäßig Voluntäre mitbringen) GIZ,DED etc.für 3 bis 12 Monate hier im Lande arbeiten.
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
palim
Forengigant/in
Forengigant/in
palim

Anzahl der Beiträge : 60424

Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Empty10.05.20 20:21Eine Antwort erstellen

Max, ich hatte die regelmäßigen Schulungen gemeint. Diejenigen, die hier aus dem Beruf aussteigen, sind entweder anderswo tätig, oder haben ihre Neugeborenen zu versorgen usw. Da war von ehrenamtlicher Tätigkeit nicht die Rede. Manche sind auch einfach krank, haben einen kaputten Rücken.

Übrigens hatte ich nach der Schule beim Vorgänger des FSJ gearbeitet. Das war das Diakonische Jahr. Wir erhielten 50 DM/Monat, durften dafür aber täglich 10 Stunden und mehr arbeiten.
.


Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 11310 palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 Vide
BeitragThema: Re: Ich bin Bundeskanzler   Ich bin Bundeskanzler - Seite 2 EmptyEine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten

Ich bin Bundeskanzler

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
----------------
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
cosmopolitan :: 
öffentliches Forum
 :: Dies und Das - was sonst so passiert
-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen