Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalFAQAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

Fehlurteil-Opfer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 32189

BeitragThema: Fehlurteil-Opfer   Di 28 Nov 2017, 22:39Eine Antwort erstellen

In Deutschland gibt es gravierende Mängel beim Umgang mit zu Unrecht inhaftierten Bürgern. Bisher wird ein Hafttag pauschal mit 25 Euro entschädigt.

Verlorenes Leben kann niemand ersetzen.
Einer der gravierendsten Fälle ist der des Saarländers Norbert Kuß. Er war 2004 vom Landgericht Saarbrücken wegen eines angeblich schweren sexuellen Missbrauchs an seiner damals minderjährigen Pflegetochter verurteilt worden.
Kuß hat viel durchgemacht. "Im Gefängnis bist du als Kinderschänder der letzte Dreck", sagt er. Unter Schlafstörungen leidet Kuß bis heute.
Nach der ersten Verurteilung wurde er aus dem Beamtenverhältnis bei der Bundeswehr entfernt und verlor seine Pensionsansprüche. Bis er 2006 seine Haftstrafe antritt musste er von Hartz4 leben. Etwa 200.000 Euro habe seine Familie insgesamt verloren, schätzt er. Einen Teil hat er inzwischen zurück bekommen - 25 Euro für jeden Tag, den er im Gefängnis saß, insgesamt 17.000 Euro. Und einen Teil seines Gehalts. Alle Ausfälle deckt das nicht.
 Kuß hatte zusammen mit seiner Frau eine lernbehindertes sowie verhaltensauffälliges Adoptiv- und Pflegekind aufgenommen. Die damals zwölfjährige hatte in ihrem Wohnheim heilmlich Sex mit einem älteren Jungen und beschuldigte ihren Pflegevater.

Ganze 683 Tage saß der Beamte Norbert Kuß zu Unrecht wegen angeblichem sexuellen Missbrauch in Gefängnis.
Das Gericht befand, dass die Gutachterin handwerkliche Fehler gemacht hat. Sie be­wer­te­te die Aus­sa­gen des lern­be­hin­der­ten Mäd­chens als mit hoher Wahr­schein­lich­keit glaub­haft.
Der 74-jährige hat nun den jahrelangen Rechtsstreit gegen die Gutachterin gewonnen. Am Donnerstag sprach ihm das Saarländische Oberlandesgericht ein Schmerzensgeld in Höhe von 60.000 Euro zu.
.


Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com

Fehlurteil-Opfer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
--------

Ähnliche Themen

+
--------
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
cosmopolitan :: 
öffentliches Forum
 :: Dies und Das - was sonst so passiert
-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen