Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalFAQAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

 

Saftzentrifuge aus der DDR?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
FreundlicheUserin
Experte
Experte
FreundlicheUserin

Anzahl der Beiträge : 6675

Saftzentrifuge aus der DDR? Vide
BeitragThema: Saftzentrifuge aus der DDR?   Saftzentrifuge aus der DDR? Empty31.03.19 9:58Eine Antwort erstellen

Gestern war ich beim Warentauschtag. Dort kann man für umsonst allerhand nützliche Dinge bekommen, die vielleicht gerade nicht in Mode und zu schade zum Wegschmeißen sind.

So ergatterte ich eine funktionsfähige und kaum gebrauchte Saftzentrifuge. Das konnte ich an ihrem Zustand feststellen. Die alten Dinger sind viel besser als das überkandidelte Gelumpe mit Tresterauswurf, denn der Trester enthält noch jede Menge Saft, und der Auswurf wird im Nu verstopft. Nochmal nachwurschteln klappt nicht, und was herauströpfelt, ist nicht der Rede wert.

So freute ich mir einen Kringel am Bauch, als ich dieses Gerät fand. Wir hatten in den 60er Jahren eine Saftzentrifuge von Bosch, die auf dem gleichen Prinzip basiert: Oben füllt man Obst oder Gemüse ein. Das wird mit einem Stempel hinuntergedrückt, von einer Raspelscheibe zerkleinert und in einem rotierenden gelochten mit einer robusten ebenso gelochten Kunststofffolie ausgekleideten Trommel zentrifugiert, bis nichts mehr herausläuft. Dann öffnet man das Gerät und entfernt den bis fast zur Trockne zentrifugierten Trester, und das Spiel kann von Neuem beginnen.
Weil ich zwei fruchtbare Birnbäume und apfelbaumbesitzende freigiebige Nachbarn habe, will ich gerne eigenen Most bzw. Obstessig herstellen. So eine Maschine kommt mir gerade zupass.

Die Daten auf der Unterseite des Geräts - es soll aus der DDR stammen - geben mir im Netz keinen Aufschluss. Vielleicht weiß jemand mehr.

ROTEL
220V - 50%
320W KB 5 min.
Typ: 58 FEBR. 1088
RA 1












Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Experte
Experte
FreundlicheUserin

Anzahl der Beiträge : 6675

Saftzentrifuge aus der DDR? Vide
BeitragThema: Re: Saftzentrifuge aus der DDR?   Saftzentrifuge aus der DDR? Empty31.03.19 11:06Eine Antwort erstellen

Das Ding schnattert und knattert, doch immerhin habe ich damit einen Becher Saft aus Bleichsellerie, Sauerkraut, einem Stück Gurke und einer alten Lauchzwiebel zustande gekriegt.
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
Izinyoka

Anzahl der Beiträge : 9792

Saftzentrifuge aus der DDR? Vide
BeitragThema: Re: Saftzentrifuge aus der DDR?   Saftzentrifuge aus der DDR? Empty31.03.19 11:09Eine Antwort erstellen

Vermutlich von VEB Elektrogeraetewerk Suhl hergestellt(Rotel Vita)Hab mal so ein Teil vor kurzem auf einer Farm in der Kueche gesehen.
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Experte
Experte
FreundlicheUserin

Anzahl der Beiträge : 6675

Saftzentrifuge aus der DDR? Vide
BeitragThema: Re: Saftzentrifuge aus der DDR?   Saftzentrifuge aus der DDR? Empty31.03.19 14:16Eine Antwort erstellen

Danke!

Wenn so etwas immer noch im Dienst ist, kann es wohl nicht schlecht sein.

Als ich es ausprobierte, ist vermutlich eine Unwucht entstanden. Damit werde ich mich noch auseinandersetzen und ausprobieren, wie groß die zu entsaftenden Stücke sein sollen. Die Drehrichtung der Raspelscheibe spielt wohl auch eine Rolle, wenn man Früchte/Gemüse mit derberen Schalen hineingibt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Saftzentrifuge aus der DDR? Vide
BeitragThema: Re: Saftzentrifuge aus der DDR?   Saftzentrifuge aus der DDR? EmptyEine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten

Saftzentrifuge aus der DDR?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
----------------
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
cosmopolitan :: 
Unterhaltung
 :: Ratgeber/ Wissen / Informationen :: Was Verbraucher wissen sollten . . .
-