Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalFAQAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

Datenschutz-Irrsinn ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 33488

BeitragThema: Datenschutz-Irrsinn ...   18.10.18 21:15Eine Antwort erstellen

Er gehört zu mir wie mein Name an der Tür …“ Damit kann bald Schluss sein! Schuld ist die Europäische Datenschutzgrundverordnung.

Ein Wiener Mieter hat sich beschwert, dass der Name am Klingelschild gegen die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstößt. Die zuständige Hausverwaltung "Wiener Wohnen" erkundigte sich und kam zum Schluss, dass der Mann im Recht ist. Sie kündigte daraufhin an, bis zum Jahresende sämtliche Namen von den Klingelschildern ihrer 220.000 kommunalen Wohnungen zu entfernen. Sie sollen durch anonyme Wohnungsnummern ersetzt werden.

Die Verordnung, die seit Mai in ganz Europa gilt, soll die Privatsphäre aller Bürger schützen. Ob darunter auch ein Name auf einem Klingelschild fällt, ist unklar.
Der Immobilien-Eigentümerverband "Haus & Grund" empfiehlt laut Bild bereits deutschen Vermietern, die Namensschilder abzuschrauben.

Da dürfte es schwierig werden mit der Postzustellung.

Möglich wäre man wird neu durchnumeriert oder künftig steht die Steuer ID oder die Rentenversicherungsnummer am Briefkasten.
.






Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 8563

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   18.10.18 21:28Eine Antwort erstellen

Steuernummer und Rentenversicherungsnummer gehen auch nicht, fallen auch unter dem Datenschutz.Besser waere das ganze Postsystem umzustellen und Postfaecher wie in GB/RSA/Namibia etc .anzuschaffen.An den Klingeln koennte man ja entweder Namenskuerzel verwenden oder auch einfach kleine Fotos.Sicherlich gibt es auch andere Moeglichkeiten wie z.B die Klingeln ganz abzuschaffen und der Besuch ruft kurz vorher ueber smartphone etc. an.Damit vermeidet man denn gleich die unangenehmen Werbeheinis.
.






Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 48178

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   18.10.18 21:32Eine Antwort erstellen

Izinyoka schrieb:
Steuernummer und Rentenversicherungsnummer gehen auch nicht, fallen auch unter dem Datenschutz.Besser waere das ganze Postsystem umzustellen und  Postfaecher wie in GB/RSA/Namibia etc .anzuschaffen.An den Klingeln koennte man ja entweder Namenskuerzel verwenden oder auch einfach kleine Fotos.Sicherlich gibt es auch andere Moeglichkeiten wie z.B die Klingeln ganz abzuschaffen und der Besuch ruft kurz vorher ueber smartphone etc. an.Damit vermeidet man denn gleich die unangenehmen Werbeheinis.


verstehe ich nicht - es gibt eigentlich keinen Grund sich zu verstecken- das Ego führt dazu sich in den Vordergrund zu bringen
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Tourist
Profiposter/in
Profiposter/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 44647

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   18.10.18 21:43Eine Antwort erstellen

Na ja, für Kriminelle wäre das natürlich besser, wenn die Polizei den Namen am Haus nicht entdeckt.
.






Drum fürchte Gott und scheue niemand.
           


I am Walter  Smile
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 48178

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   18.10.18 22:24Eine Antwort erstellen

Tourist schrieb:
Na ja, für Kriminelle wäre das natürlich besser, wenn die Polizei den Namen am Haus nicht entdeckt.

ich habe schon einige Fälle gehabt wo ich den Kunden kontaktierenmusste aber er nicht im Telefonbuch eingetragen wurde - ein Vorteil war das für den Kunden nicht
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 33488

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   18.10.18 22:29Eine Antwort erstellen

Ich denke mal bei der heutigen Situation im sogenannten Datenschutz werden Telefonbücher bald gänzlich verboten
.






Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 48178

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   18.10.18 22:31Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:
Ich denke mal bei der heutigen Situation im sogenannten Datenschutz werden Telefonbücher bald gänzlich verboten

so wie ich das sehe -das könnte von den GRÜNEN kommen so fundamentiert ist der Datenschutz
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Tourist
Profiposter/in
Profiposter/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 44647

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   18.10.18 22:54Eine Antwort erstellen

Kriminelle aus Polen und umzu nutzen die Telefonbücher um Namen älterer Bürger zu finden und sie dann zu bedrohen, ich nehme das Telefon deshalb kaum noch ab, ich schaue ob ich die Leute kenne,
sonst lege ich wieder auf, ohne Reaktion, habe aber auch schon die Polizei informiert.

.






Drum fürchte Gott und scheue niemand.
           


I am Walter  Smile
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 8563

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 0:09Eine Antwort erstellen

Datenschutz, das ist doch einfach laecherlich.Heutzutage werden soziale Netze via laptop, smartphone etc . genutzt.Doch dazu muss man sich anmelden und einige private details angeben.Und die Anbieter der sozialen Netze verschachern die Daten meistbietend.
.






Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 48178

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 7:33Eine Antwort erstellen

Izinyoka schrieb:
Datenschutz, das ist doch einfach laecherlich.Heutzutage werden soziale Netze via laptop, smartphone etc . genutzt.Doch dazu muss man sich anmelden und einige private details angeben.Und die Anbieter der sozialen Netze verschachern die Daten meistbietend.


dann kommt mir doch der Gedanke - ist ein Burka dann die Lösung?
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
palim
Forengigant/in
Forengigant/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 52907

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 9:09Eine Antwort erstellen

Das ist alles wieder hinfällig, wie ich gestern im Fernsehen hörte. Kein Name muss vom Türschild verschwinden. Smile
.






palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 6119

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 12:58Eine Antwort erstellen

Och schade! Meine Schildchen an Klingel und Briefkasten bleichen vorsichtshalber immer von selbst aus, und ich muss nachbessern.

Doch bevor mir eine Plakette aus Salzteig mit unbeholfen hingeschusselten Bewohnernamen und kitschiger Deko herkommt, stürze ich mich in mein Schwert.
Nach oben Nach unten
Espresso
Praktikant
Praktikant
avatar

Anzahl der Beiträge : 79

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 13:46Eine Antwort erstellen

Bei uns ist es so, dass die Namen von der Hausverwaltung geschrieben wurden. Da ist nichts mit Individualität, zumindest nicht an den beiden ersten Barrieren. Das Salzgebäck kann man theoretisch an der Türe anbringen. Und im Eingangsbereich ist ein großer Bildschirm, in dem man den Namen eintippen kann.
.








Diagnose:
Parasitärer Befall des Verdauungstraktes durch Lepidoptera
(Das ist Klugscheiß für "Schmetterlinge im Bauch")


Vegetarier leben nicht länger - sie sehen nur älter aus
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 8563

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 15:54Eine Antwort erstellen

Bei uns stehen keine Namenschilder an den Haustueren da es kaum Haeuser gibt die zweistoeckig sind Smile
.






Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6667

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 18:12Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:
Er gehört zu mir wie mein Name an der Tür …“ Damit kann bald Schluss sein! Schuld ist die Europäische Datenschutzgrundverordnung.

Ein Wiener Mieter hat sich beschwert, dass der Name am Klingelschild gegen die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstößt. Die zuständige Hausverwaltung "Wiener Wohnen" erkundigte sich und kam zum Schluss, dass der Mann im Recht ist. Sie kündigte daraufhin an, bis zum Jahresende sämtliche Namen von den Klingelschildern ihrer 220.000 kommunalen Wohnungen zu entfernen. Sie sollen durch anonyme Wohnungsnummern ersetzt werden.

Die Verordnung, die seit Mai in ganz Europa gilt, soll die Privatsphäre aller Bürger schützen. Ob darunter auch ein Name auf einem Klingelschild fällt, ist unklar.
Der Immobilien-Eigentümerverband "Haus & Grund" empfiehlt laut Bild bereits deutschen Vermietern, die Namensschilder abzuschrauben.

Da dürfte es schwierig werden mit der Postzustellung.

Möglich wäre man wird neu durchnumeriert oder künftig steht die Steuer ID oder die Rentenversicherungsnummer am Briefkasten.

Neugierig wie ich bin, habe ich mal eine Suchmaschine bemüht, um mich über den tatsächlichen Sachverhalt zu informieren. Der Wiener Mieter hat sich über die Nennung seines Namens und der Wohnungsnummer auf dem Schild beschwert. Damit ist genau zuzuordnen, in welcher Wohnung welcher Mieter lebt. Das hat dem Herrn wohl nicht gepasst. In völliger Unkenntnis der Sachlage, versucht die Wohnungsgesellschaft übereilt, den angeblichen Verstoß gegen die DSGVO abzustellen.

Allerdings sollte man immer wie folgt vorgehen, zuerst lesen, dann nachdenken und erst am Schluss handeln. In die DSGVO hat nämlich niemand geschaut. Weder Luna, die der DSGVO die Schuld gibt. Auch mex nicht, der (warum auch immer) seine "Lieblingsfeinde", die Grünen ins Spiel bringt. Und schon gar nicht diese seltsame Wiener Wohnungsgesellschaft.

Die DSGVO zielt in ihrer Bestimmung nur auf digitale Daten ab. Nun erkläre mir einer, wie ein Klingelschild (Ausnahme digitale Klingelschilder, wenn es die geben sollte) unter die DSGVO fallen sollte.


Artikel 2, sachlicher Anwendungsbereich:
Zitat :
Diese Verordnung gilt für die ganz oder teilweise automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten sowie für die nichtautomatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, die in einem Dateisystem gespeichert sind oder gespeichert werden sollen

https://dsgvo-gesetz.de/

Mich würde interessieren, wie da das Klingelschild reinpasst?
.






Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 33488

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 20:48Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:
Allerdings sollte man immer wie folgt vorgehen, zuerst lesen, dann nachdenken und erst am Schluss handeln. In die DSGVO hat nämlich niemand geschaut. Weder Luna, die der DSGVO die Schuld gibt. Auch mex nicht, der (warum auch immer) seine "Lieblingsfeinde", die Grünen ins Spiel bringt. Und schon gar nicht diese seltsame Wiener Wohnungsgesellschaft.

Die DSGVO zielt in ihrer Bestimmung nur auf digitale Daten ab. Nun erkläre mir einer, wie ein Klingelschild (Ausnahme digitale Klingelschilder, wenn es die geben sollte) unter die DSGVO fallen sollte.


Artikel 2, sachlicher Anwendungsbereich:
Zitat :
Diese Verordnung gilt für die ganz oder teilweise automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten sowie für die nichtautomatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, die in einem Dateisystem gespeichert sind oder gespeichert werden sollen

https://dsgvo-gesetz.de/

Mich würde interessieren, wie da das Klingelschild reinpasst?

Da solltest du dort nachfragen wo der Unsinn entstanden ist. Möglich wäre es auch auf STERN.de, Frankfurter Neue Presse, n-tv NACHRICHTEN oder anderen Medien welche darüber berichten. All diese Unwissenheit hätte vermieden werden können wenn man erst mal Max van Maier gefragt hätte.

Imerhin schlägt die Berliner Datenschutzbehörde Vermietern vor, den Mietern bei Neuvermietung die Wahl zu lassen. Bei möglichen Klagen würde die Behörde den Vermieter anschreiben.
.






Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6667

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 21:05Eine Antwort erstellen

Man muss nicht jeden Unsinn nachplappern.


.






Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 33488

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 21:36Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:
Man muss nicht jeden Unsinn nachplappern.


Das kannst du ja mal den Medien erklären. Wobei allerdings der Bericht über das Handeln der Wiener Wohungsgesellschaft wohl den Tatsachen entspricht.

Vorzugsweise schlage ich dir allerdings vor die Themen des Forums durch intensive Beitragschreibung mitzubestimmen, dich ansonsten aber mit der Kritik etwas zurückzuhalten.
.






Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 8563

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 22:36Eine Antwort erstellen

Werden in Zukunft Nachnamen ueberhaupt noch gebraucht Waere es nicht sinnvoller jedem Eine Zahlen Buchstaben Kombination zuzuordnen?So koennen doch Fehler bei Namensgleichheit ausgeschaltet werden.
.






Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Tourist
Profiposter/in
Profiposter/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 44647

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   19.10.18 22:41Eine Antwort erstellen

Izinyoka schrieb:
Werden in Zukunft Nachnamen ueberhaupt noch gebraucht Waere es nicht sinnvoller jedem Eine Zahlen Buchstaben Kombination zuzuordnen?So koennen doch Fehler bei Namensgleichheit ausgeschaltet werden.



Hans, das ist doch schon versucht worden, indem man jedem Deutschen ne Zahl zuordnen wollte, aber
das ging wohl schnell in die Hose, weil Geburt und Tod nicht überall richtig verfaßt werden.
.






Drum fürchte Gott und scheue niemand.
           


I am Walter  Smile
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6667

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   20.10.18 7:25Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:



Das kannst du ja mal den Medien erklären. Wobei allerdings der Bericht über das Handeln der Wiener Wohungsgesellschaft wohl den Tatsachen entspricht.

Vorzugsweise schlage ich dir allerdings vor die Themen des Forums durch intensive Beitragschreibung mitzubestimmen, dich ansonsten aber mit der Kritik etwas zurückzuhalten.

Natürlich entspricht der Bericht fast den Tatsachen. Das wird von mir nicht in Frage gestellt. Wobei fast alle Medien verschweigen, das die Kombination aus Namensnennung und Nennung der konkreten Wohnungsnummer das Problem des Mieters ist. Ich kritisiere auch nicht den Bericht an sich, ich kritisiere die Wohnungsgesellschaft. Die haben nämlich offenbar Null Ahnung, was in der DSGVO geregelt ist.

Du hast einen oder mehrere Berichte über diese Klingelschildgeschichte gelesen. Du hast dich offenbar nicht kundig gemacht, was die DSGVO regelt. Du hast gepostet, hast die DSGVO verantwortlich gemacht und die Diskussion von Anfang an dahin gelenkt, wo du sie haben willst. Denn du weißt ganz genau, das seltenst einer deiner User etwas hinterfragt, wenn ein Beitrag der eigenen Meinung entspricht.

Hätte ich etwas zu zu dieser Klingelschildsache gelesen, hätte ich als erstes in die DSGVO geschaut. Hätte festgestellt das Klingelschilder und DSGVO nichts miteinander zu tun haben. Folglich hätte mein Beitrag die Überschrift "Dumme Wohnungsgesellschaft" o.ä. Ich hätte das Verhalten der übereifrigen, unwissenden Mitarbeiter der Gesellschaft kritisiert.

Wir werden täglich mit Millionen Informationen aller Art überflutet. Menschen glauben gern das, was ihrer eigenen Meinung entspricht. Wenn nun eine Meldung die eigene Meinung widerspiegelt, wird so gut wie nie hinterfragt. Man gibt das Gelesene/Gehörte ungeprüft weiter. Mündlich im Bekanntenkreis, in sozialen Netzwerken, in Foren. So verbreiten sich Fake News rasend schnell im Netz. Dadurch taucht die falsche Meldung immer öfter auf und gewinnt damit an Gewicht. Jetzt fühlt man sich erst recht in seiner Meinung bestätigt.

Wenn mich ein Thema interessiert, hinterfrage ich es. Jede seriöse Zeitung, jedes seriöse Nachrichtenportal, usw., geben in ihren Berichten eine Quelle an. Die klicke ich an. Dann wird auch mal auf die nächste  und die nächste Quelle verwiesen. Aber irgendwann landet man bei der Ursprungsmeldung. Das ganze dauert in der Regel weniger als eine Minute. Dort bekomme ich die ursprüngliche Information. Und erst wenn der Herausgeber der Info mit seiner Erstinfo einen Zeitungsbericht bestätigt, erst dann nutze ich solche Berichte als Links in Foren oder sozialen Medien.

Gerade über die DSGVO wurde und wird viel Unsinn verbreitet. Das Problem ist nicht die DSGVO, das Problem sind Menschen die nicht wissen was drin steht, weil sie sich nicht damit beschäftigen. Visitenkarten waren ganz am Anfang ein Thema. Darf ich die annehmen? Mache ich mich damit strafbar? Darf ich dies und das und jenes? Die Hysterie war groß. Dabei war es viel Wind um nichts, denn Visitenkarten sind keine digitalen Dateien und werden überhaupt nicht von der DSGVO erfasst. Erfasst werden diese erst, wenn ich sie digitalisiere, z.B. wenn ich sie abfotografiere und speichere oder wenn ich die Daten händisch ins System eingebe. Visitenkarten bekommt man häufig im Geschäftsleben. In Massen bekommt man sie auf Messen. Jeder der seine Karte bei uns lässt, könnte ein zukünftiger Kunde sein. Er bekundet schließlich sein Interesse an unseren Produkten. Jede Messeteilnahme wird nach ihrem Ende natürlich aufgearbeitet. U.a. werden die Daten sämtlicher Visitenkarten ins System übertragen und die /der Karteninhaber, das Unternehmen, usw. werden als Interessenten angelegt. Dazu wird zusätzlich die Karte fotografiert und ebenfalls gespeichert. Jetzt erst haben wir auf Verlangen eine Auskunftspflicht. Allerdings sind wir einen Schritt weitergegangen. Wir informieren den Interessenten bereits bei Anlage des Datensatzes, das wir seine Daten gespeichert haben und informieren ihn gleichzeitig über sein Informationsrecht und seinen Löschungsanspruch. Dazu natürlich unsere Kontaktdaten, Ende fertig aus. Das geht mit einerTextbausteinmail und nimmt keine zusätzliche Zeit in Anspruch. Bis jetzt hat übrigens noch kein Kunde oder Interessent eine Löschung gewünscht. Auch eine Anfrage, welche Daten wir von Kunden speichern, ist bis zum heutigen Tag noch nie von jemandem bei uns eingegangen.

Eigentlich ist die ganze DSGVO viel Wind um nichts. Nur durch die Unwissenheit vieler Menschen/Unternehmen hat sich das Ganze wieder hochgeschaukelt. Dem kann man aber entgehen, wenn man seine Mitarbeiter schult. Auch bei uns war bei einigen Mitarbeitern anfangs die Verunsicherung groß. Wir haben deshalb alle Mitarbeiter, die in irgendeiner Weise mit dem PC, Notebook, tablet oder Smartphone dienstlich tätig sind,  von einem externen Unternehmen schulen lassen. Selbstverständlich auch die Unternehmensführung. Die Schulung dauerte 2 Tage für jeden, hat leider Gottes einige tausend Euro verschlungen, aber so weiß wenigstens jeder wie er damit umgehen muss. Der einzige der nicht wollte war der "Chef" und Firmeninhaber. Eigentlich ist er nicht mehr aktiv im Unternehmen tätig, steht uns aber beratend zur Seite. Natürlich hat er auch Einblick in sämtliche Daten, kommuniziert auch hin und wieder mit Kunden, Zulieferern, usw. Dabei verarbeitet auch er hin und wieder verschiedene Daten und musste sich mit seinen 69 Jahren ebenfalls dieser Schulung unterziehen. Auch wenn er bis heute wettert, wie sinnlos das ist, das es das früher auch nicht gab, usw. usf.

Selbstverständlich habe auch ich an dieser Schulung teilgenommen. Deshalb war mir auch von Anfang an klar, das die Wiener Wohnungsgesellschaft hier völlig übers Ziel schießt.

Und jetzt fahre ich Brötchen holen. Völlig anonym und ohne Angabe irgendwelcher persönlicher Daten. Die Verkäuferinnen in der Bäckerei kennen mich sowieso und das ist mir völlig Rille!
.






Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
Schlitzohr
Cleverle
Cleverle
avatar

Anzahl der Beiträge : 1546

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   20.10.18 14:28Eine Antwort erstellen

Wenn die Merkel abtreten muss, ich wüsste wem wir zum neuen Kanzler machen. Smile
Nach oben Nach unten
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 38371

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   20.10.18 14:39Eine Antwort erstellen

lol!
.






*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
sprotte
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 8011

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   20.10.18 14:52Eine Antwort erstellen

die ganze DSGVO ist doch irgendwie nicht sauber.
Wenn das Bemühen da ist, dann bitte auch richtig lösen.
Wie kann es sein, daß meine Daten, Adressen, etc., lustig von allen möglichen Organisationen, Firmen, Versandhäusern,.... weiterverkauft werden dürfen--unabhängig von der Hinweisgebung: Datenschutzbestimmungen lesen.
Hier wird doch der Bürger ständig über den Tisch gezogen, manipuliert und ausgeforscht. Alles zum Zwecke des eigenen Profites.

Beispiel von heute:
Ich schaue im Internet nach der Firma MBT um dort mal nachzufragen, warum meine doch noch jüngeren Schuhe im Federungsbereich der Schuhsohlen seitlich einreißen.
Was muß ich machen? Gehe auf Kontakte und will mein Anliegen dort eingeben. Wie üblich hat man die Felder, wie Name, Vorname und Adresse einzugeben.
Richtig, denn man soll mir ja antworten.
Was passiert?
Obwohl ich nie mit MBT telefonisch oder per Mail in Kontakt getreten war,  wird mir nach Beginn und anklicken des Feldes für den Vornamen gleich alles angeboten:
Vorname, Nachnahme, Mail-Adresse, Telefonnummer, lese ich da plötzlich.
Brauche nur einmal anzuklicken, schon sind alle Felder vervollständigt.
Wie ist so was möglich--- wo haben diese Brüder nur überall noch Zugriff??
Auf meine Telefondaten bei der Telekom?
Von Amazon,....??????

Jedenfalls zeigt mir dass, wie gläsern man trotz aller "Sicherheitszusagen" ist.    
.






ich schlage vor, genießen wir doch das Gute in dieser Zeit very happy


Zuletzt von sprotte am 20.10.18 14:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
sprotte
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 8011

BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   20.10.18 14:54Eine Antwort erstellen

Schlitzohr schrieb:
Wenn die Merkel abtreten muss, ich wüsste wem wir zum neuen Kanzler machen. Smile

danke, danke, zweifelsohne meinst Du nur mich damit... und das ausschließlich.

Aber danke auch, nö, mag ich nicht werden.
Müßte dann sicher hier noch viel längere Texte, ja Stellungnahmen, schreiben.lol!
.






ich schlage vor, genießen wir doch das Gute in dieser Zeit very happy
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Datenschutz-Irrsinn ...   Eine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten

Datenschutz-Irrsinn ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
--------

Ähnliche Themen

+
--------
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
cosmopolitan :: 
öffentliches Forum
 :: Dies und Das - was sonst so passiert
-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen