Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalFAQAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

Glaubensbekenntnis auf Bierflaschen-Kronkorken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 33255

BeitragThema: Glaubensbekenntnis auf Bierflaschen-Kronkorken   15.05.18 22:17Eine Antwort erstellen

Im Rahmen einer Marketing-Kampagne zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 hatte die Bier-Brauerei Eichbaum aus Mannheim Bierflaschen mit Flaggen der diesjährigen WM-Teilnehmer bedruckt, unter anderem auch mit der Flagge Saudi-Arabiens.

Das Unternehmen erhielt kurz darauf viele erzürnte Reaktionen empörter Menschen, die die Aktion als “respektlos und beleidigend” empfanden, weil Allah und Mohammed jetzt nur noch durch eine Millimeter dünne Metallschicht von dem als Teufelszeug empfundenen Alkohol getrennt waren. Eine Beleidigung des Islam, besonders schlimm, da die Fahre Saudi-Arabiens ein Glaubensbekenntnis enthält.

Die Brauerei entschuldigte sich mit einem Post auf Facebook:
Holger Vatter-Schönthal Marketingleiter schrieb:
Liebe Muslime,
es liegen uns Beschwerden vor, dass Eichbaum Produkte mit arabischem Glaubensbekenntnis auf dem Kronkorken veräußert.
Bei dem Kronkorken handelt es sich um die Flagge von Saudi- Arabien. Seit vielen Jahren druckt Eichbaum zur Fussball-WM die Länderflaggen der teilnehmenden 32 Fussball-Nationen auf die Kronkorken.
Da Saudi-Arabien an der WM teilnimmt, haben wir schon aus Gründen der Gleichberechtigung auch deren Flagge abgebildet. Dies ist lediglich ein Zeichen der Freude vor dem bevorstehenden Event.

Wir haben kein Interesse an religiösen oder politischen Äusserungen - schon gar nicht über unsere Produkte. Sollten wir Sie unabsichtlich beleidigt haben, bitten wir fömlichst um Entschuldigung. Wir wussten tatsächlich nicht, dass die Schriftzeichen ein Glaubensbekenntnis darstellen. Wir haben lediglich überprüft, ob Flaggen und Teilnehmer korrekt sind. Ich fürchte, wenn wir (mit riesigem Aufwand) die Kronkorken Saudi-Arabiens aus der Produktion entnehmen, werden wiederum viele saudische Fußballfans enttäuscht sein.
Außerdem sind bereits etliche Flaschen im Handel und entziehen sich unserem Zugriff. Diese Antwort wird Sie wahrscheinlich nur zum Teil beruhigen und ich kann Ihre Empörung über die Vermischung von Bekenntnis und Alkohol verstehen. Wir werden prüfen, ob wir diesbezüglich noch Optionen zum Handeln haben.
Ich bitte Sie nochmals um Entschuldigung für diese unglückliche Verkettung.
Mit freundlichen Grüßen


Doch damit ging das Theater erst richtig los. Es gab so viele beleidigende Posts, dass Polizei und Staatsschutz aktiv wurden.
Also musste der Anlass für die Mails beseitigt werden, nicht die Mails.
Die „Öffentlichkeitsarbeit der Polizei“ empfahl die Erklärung und die Entschuldigung zu löschen.
Das Unternehmen entschied, die weitere Produktion mit den Länderkorken einzustellen. Darüber hinaus werden alle aktuellen Paletten im Handel gesichtet und betroffene Flaschen aussortiert. Auf Anraten der Polizei bzw. des zuständigen Staatsschutzes beugte das Unternehmen weiteren möglichen Beleidigungen vor und entfernte den Ursprungspost.


Brauerei Eichbaum schrieb:
Liebe Kunden,
wir haben am 11. Mai 2018 unseren Post vom 9. Mai 2018 gelöscht und damit die Kommentare auf diesen Post. Im Rahmen einer Marketing-Kampagne zur Fußball-Weltmeisterschaft hat Eichbaum die Kronkorken von verschiedenen Hauptsorten des Sortiments mit den Flaggen der 32 teilnehmenden Länder versehen.

Die Diskussion um die saudi-arabischen Kronkorken nahm Formen an, die den Rahmen der freien Meinungsäußerung überschritten. Auf Anraten der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei und des zuständigen Staatsschutzes ist es unser Anliegen, weiteren möglichen Beleidigungen vorzubeugen.


Darüber hinaus haben wir entschieden, die weitere Produktion mit den Länderkorken einzustellen. Die bisher an den Handel gelieferte Menge an Flaschen mit saudi-arabischen Konkorken ist niedrig, es handelt sich nur um eine regionale Erstbestückung in geringer Reichweite. Nur jede 171ste Flasche davon trägt den Kronkorken von Saudi-Arabien. Wir sind aktuell dabei, die Paletten im Handel zu sichten und die betroffenen Flaschen auszusortieren. Wir gehen davon aus, dass sich nach dem Wochenende kaum noch Flaschen im Handel befinden.


Eine Fußball-Weltmeisterschaft ist geprägt durch sportliches Engagement, fairen Wettkampf, Respekt und Freude. Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Fußball-Weltmeisterschaft.




Hätte Eichbaum die Saudi-Arabische Flagge von Anfang an weggelassen wäre es sicher Rassismus gewesen?
.






Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
myself
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Glaubensbekenntnis auf Bierflaschen-Kronkorken   15.05.18 23:45Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:
Hätte Eichbaum die Saudi-Arabische Flagge von Anfang an weggelassen wäre es sicher Rassismus gewesen?

..und wenn einer meint: "Mit diesen "rechtgläubigen Muslimen" steht Deutschland/Europa noch was bevor"! (nichts Gutes) ...ist er auch ein Rassist!!! (für Gutmenschen)

myself
Nach oben Nach unten

Glaubensbekenntnis auf Bierflaschen-Kronkorken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
----------------
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
cosmopolitan :: 
öffentliches Forum
 :: Dies und Das - was sonst so passiert
-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen