Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalFAQAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

Die Seriösität von Quellenangaben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6641

BeitragThema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben   29.03.18 14:58Eine Antwort erstellen

Knurro-Knurreck schrieb:
Beleglose Behauptungen, wie etwa die, dass durch ein erst zu beratendes, neues bayrisches Polizeigesetz alle Grundrechte ausgehebelt werden würden, lasse ich immer außer Acht.

Bitte, werter Knurro. Du kannst dir den gerade im Landtag diskutierten Entwurf der Staatsregierung für ein Gesetz
zur Neuordnung des bayerischen Polizeirechts gerne zu Gemüte führen:

Gesetzentwurf


In der Kurzversion. Aufhebung des Post- und Telekommunikationsgeheimnisses. Zugriffe auf Telefon, Computer und auf die Cloud dürfen dann ohne konkreten Anfangsverdacht durchgeführt werden. Diese Daten dürfen durchsucht und gespeichert und verändert werden. Wobei mir nicht klar ist, was "verändern" bedeutet. Darf sich die bayerische Polizei demnächst die Beweise selbst basteln? Ebenso darf die Polizei dann Wohnungen abhören und in diesen filmen, ohne einen richterlichen Beschluss. Ebenso wird es der Polizei dann erlaubt, jeden Menschen präventiv als Gefährder einzustufen. Dabei bezieht sich Gefährder ausdrücklich nicht explizit auf Terrorverdächtige. Richterlicher Beschluss wird nicht nötig sein. Auch ein konkreter Verdacht muss nicht mehr vorliegen. Es reicht einzig und allein die Entscheidung der Polizei. Wer nach welchem Gesichtspunkt Gefährder ist, wird nicht dargestellt. Hier verlässt man sich offenbar aufs "Augenmaß" der Polizei. Für den Betroffenen hätte das weitreichende Folgen. Die Polizei könnte ihm in einem solchen Fall ohne richterlichen Beschluss für drei Monate einen Wohnort zuweisen oder, wenn sich ein konkreter Verdacht ergeben sollte, diesen Menschen für bis zu 3 Monate vorbeugend in Haft nehmen. Soll die Vorbeugehaft verlängert werden, wird nach 3 Monaten ein richterlicher Beschluss notwendig sein. Ein (Pflicht)Verteidiger ist bei der richterlichen Anhörung nicht vorgesehen!

Bei der Anhörung von Experten letzte Woche im Bayerischen Landtag, verwiesen diese auf verfassungswidrige Bestandteile des Gesetzentwurfes. Das wurde jedoch von der CSU vom Tisch gewischt.


Natürlich interessiert dich das nicht. Flüchtlinge! Darum gehts doch nur. Was ist dagegen die Aufhebung der Grundrechte?
.






Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5167

BeitragThema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben   29.03.18 16:09Eine Antwort erstellen

Angesichts der besonders in jüngerer Zeit stark geänderten Umstände bei Straftaten ist es logisch, dass sich die Exekutive daran anpassen muss. Dass hierfür restriktivere Gesetze nötig sind, um ein  rasches, d.h. ein von juristischem Procedere zeitlich entlastetes Eingreifen zu ermöglichen, ist eine platte Selbstverständlichkeit. Sollte das in Rede stehende Polizeigesetz tatsächlich in die Grundrechte des unbescholtenen, rechtstreuen Bürgers in unzulässigem Maße eingreifen, würde üblicherweise das Bundesverfassungsgericht eine entsprechende Vorgabe erteilen, die solches begrenzte.

Insgesamt freue ich mich natürlich, dass  hier die bayerische Polizei endlich etwas an die Hand bekommt, um rasch und ggf. vorsorglich eingreifen zu können.
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5167

BeitragThema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben   29.03.18 16:36Eine Antwort erstellen

camina schrieb:
geht ja bei der Milch schon an! Und, wer braucht denn jeden Tag Fleisch auf dem Teller . die Achtung vor dem Lebewesen existiert ja leider vielfach nicht mehr! wird im TV da mal mit Dokusendungen aufgezeigt, was da alles passiert, dann ist das Entsetzen groß, aber am nächsten Tag wird wieder das eingekauft, was gerade im Angbot ist...

in Afrika die Bauern, die Tomatenbauern in Italien und auch anderswo auf dem Planeten , alles wird doch existenzraubend von den Großanbietern geerntet und vermarktet , siehe China und die Tomatenvermarktung weltweit, obgleich die Chinesen bislang an den Tomatenprodukten kaum Gefallen finden...dann kommen alle die gekünstelten Produkte auf den Markt, die billiger sind, als gute frische Ware, und die deshalb die arme Bevölkerung  greift, die Zusatzstoffe (Zucker & Co) machen krank, und Fettleibigkeit und Diabetes sind die Folge...aber Hauptsache die Wirtschaftsbosse machen die Profite...Landarbeiter brauchts fast nicht mehr, weil ja riesige Erntemaschinen alles erledigen! Dann hocken da 2 Mitarbeiter an den Computern und steuern den Ablauf ganz automatisch...also, auch Arbeitsplätze Fehlanzeige...
und die Kleinbauern gehen alle unter und pleite, die können doch preislich nicht mithalten
wo das noch hinführt ...

Fleischfabriken, Riesen-Eierlegebatterien und maschinell zu bearbeitende Kolchosen für's Getreide. Und der Normallandwirt wandelt seinen Hof um in einen Ponyhof mit Hotelbetrieb...
Nach oben Nach unten
myself
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben   29.03.18 16:50Eine Antwort erstellen

van Maier schreibt immer so viel blah blah, weit abweichend sogar von seinem eigenen erstellten Thema, dass man gar keine Lust verspürt alles zu lesen!

Natürlich bleiben die Medien nicht immer objektiv bei der Wahrheit, "veräppeln" ist heute Volkssport, aber auch die "Merkel-Meinungsbildungs-Presse" "veräppelt" nach SED-Vorbild, nur eben in eine "Merkel-Politik-wohlgefällige Richtung"!
Und davon lässt sich offenbar auch ein van Maier instrumentalisieren.


Knurro, rechne van Maier doch mal vor (nach den Zahlen aus dem Zeitungsbericht) wie hoch der Anteil an Straftaten/Straftätern wäre, wenn die "Zugewanderten" gleichviel Einwohner stellen würden wie die "Einheimischen" !
(ich hab' grad keine Lust dazu)

Vor Jahren schon sagte eine schwedische Statistik dass in Schweden   statistisch jede Schwedin mindest einmal von "Zugewanderten" vergewaltigt wurde ! Aber für van Maier ist das sicher wieder nur rechte Hetze.

Ganz Deutschland steuert auf einen Bürgerkrieg zwischen Einheimischen und Zugewanderten zu, so wie er in Teilen der "neuen Bundesländern" schon heute üblich ist.
(wird natürlich krampfhaft verschwiegen und vertuscht)

myself

............philosophia-perennis.com/2017/12/27/schweden-rape/

..............derstandard.de/story/2000067936627/warum-in-schweden-mehr-frauen-sexuell-belaestigt-werden

............sputniknews.com/panorama/20171221318792252-protest-schweden-schuelerin-vergewaltigung/

...und....und...und....  (wewewe voranstellen)

für van Maier alles nur üble Nazi-Medien-Propaganda?
Nach oben Nach unten
myself
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben   29.03.18 17:07Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:
...Neuordnung des bayerischen Polizeirechts.....

Auch DAS haben wir weitestgehend der wachsenden Kriminalität, vorwiegend von "Zugereisten", insbesondere deren Terror-Aktionen zu verdanken!

Leider alles dringend notwendige Maßnahmen!

myself
Nach oben Nach unten
myself
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben   29.03.18 17:17Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:
Thema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben

Können Quellenangaben überhaupt "unseriös" sein???

Sollte es nicht eher heißen:

"Die Seriösität der angegebenen Quellen"?


myself
Nach oben Nach unten
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 33385

BeitragThema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben   29.03.18 21:50Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:
Das Thema heißt "MEDIEN". Wie erwartet diskutieren die üblichen Verdächtigen. Natürlich weit am Thema vorbei.

Medien manipulieren die Menschen. Gerade rechts- und linkspopulistische Machwerke tun sich hier hervor. Aber auch das, was wir als seriöse Presse bezeichnen, schlägt immer öfter in diese Kerbe.


Die öffentliche Meinung gezielt zu beeinflussen und zu manipulieren, ist keine neue Erfindung. Ein aktuelles Beispiel ist der Begriff der "Lügenpresse".
Die Medien verlieren massenhaft an Auflage und Vertrauen der Leserschaft weil sie im Wesentlichen nicht mehr glaubwürdig sind. Bei ganz zentralen Themen wird an Publikum und Realität vorbeigeschrieben und alles was die Bevölkerung gegen die Regierung oppositionell stimmen könnte, wird in den Medien heruntergespielt

Der 2017 verstorbene umstrittene Publizist Udo Ulfkotte schrieb:
Unsere Leitmedien im deutschsprachigen Raum sind jetzt wie gleichgeschaltet. Sie berichten nur noch nach den Regeln der Politischen Korrektheit, betreiben im Interesse der USA Kriegshetze gegen Russland und unterdrücken den freien Informationsfluss. Mein väterlicher Freund Peter Scholl-Latour, den ich vor rund 25 Jahren im Krieg im Nahen Osten kennenlernte, hat mich stets darin bestärkt, vor allem jene Kriegstreiberei der Amerikaner nicht mitzumachen, bei denen deutsche Journalisten nur noch US-Marionetten sind. Nicht nur mir fällt auf, dass es inzwischen immer mehr dieser Marionetten in deutschen Redaktionsstuben gibt. Die Bürger da draußen werden belogen, betrogen und für dumm verkauft!

....................  Ich schäme mich heute dafür, dass ich 17 Jahre für die Frankfurter Allgemeine Zeitung gearbeitet habe. Bevor ich die geheimen Netzwerke der Macht enthülle, übe ich konsequent Selbstkritik. Ich dokumentiere zum ersten Mal, wie ich für meine Berichterstattung in der FAZ geschmiert und die Korruption gefördert wurde.

.






Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
myself
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben   31.03.18 19:56Eine Antwort erstellen

Da habe ich wieder ein paar "unseriöse, rechtslastige" Berichte über "Ausländerkriminalität" (sowas können ja nur "rechtslatige Nazis" verfasst haben) gefunden:

Bei "häuslicher Gewalt" stellen 45% der Taten "zugereiste" Bürger!! ganz vorne mit 14% befinden sich türkischstämmige Bürger.
wewewe.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/Partnerschaftsgewalt/Partnerschaftsgewalt_2016.pdf;jsessionid=567BA50659E09BB33A312EA0F8900A5C.live0602?__blob=publicationFile&v=4


Man beachte: 22,5% der in Deutschland lebenden Bürger begehen 45% der "häuslichen Gewalt-Straftaten" mit schwerer Körperverletzung bis zum Tod.
Türkei: 14%, Polen: 12%, Syrien: 6%, Rumänien, 5%, Serbien: 4%, Afghanistan: 4%, Sonstige: (inkl. ungeklärt) 55%,

Statistisches Bundesamt: 18,6 Millionen Einwohner mit ausländischen ...
wewewe.welt.de › Politik › Deutschland
01.08.2017 - In Deutschland leben so viele Menschen mit ausländischen Wurzeln wie noch nie. Ihr Anteil an der Bevölkerung macht 22,5 Prozent aus. Der starke Zuwachs steht in direktem Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise.


...und in anderen Bereichen sieht es nicht anders aus! Aber lt Politiker gehen ja die Kriminalfälle zurück! (einige wenige wie z.B. Eierdiebstahl) very happy (dafür werden neuerdings ganze Schafherden, Ziege und Rinder gestohlen)

PS: bezieht sich alles auf 2016 !

alles Nazis! selbst der Osterhase!

fröhliche Ostereier !
Nach oben Nach unten
myself
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben   31.03.18 20:55Eine Antwort erstellen

Interessant sind die rechtslastigen Meldungen des bka in Bezug auf "häuslische Gewalt" hinsichtlich der Steigerung der männlichen Opfer !

bei vollendetem Mord und Totschlag 14 männliche Opfer zu 149 weibliche Opfer

gefährliche Körperverletzung 3.990 männliche Opfer zu 10.595 weibliche Opfer

schwere Körperverletzung vollendet 11 männliche Opfer 46 weibliche Opfer

KV mit Todesfolge vollendet 2 männliche Opfer 6 weibliche Opfer

vorsätzliche einfache KV versucht 520 männliche Opfer 1.565 weibliche Opfer
vollendet 15.814 männliche Opfer 68.165 weibliche Opfer

f) Vergewaltigung, sex. Nötigung versucht 4 männliche Opfer 300 weibliche Opfer
vollendet 32 männliche Opfer 2.231 weibliche Opfer

g) Bedrohung vollendet 1.925 männliche Opfer 16.753 weibliche Opfer

h) Stalking vollendet 8.525 882 männliche Opfer7.643 weibliche Opfer


Dieser bestimmt rechtslastige Bericht bezieht sich alles auf "häuslische Gewalt" und auf das Jahr 2016...

...und die Zahl zwischen weiblichen und männlichen Opfern zeigt, dass die "Gleichberechtigung" Fortschritte macht very happy

myself
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47922

BeitragThema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben   31.03.18 21:00Eine Antwort erstellen

myself schrieb:
Interessant sind die rechtslastigen Meldungen des bka in Bezug auf "häuslische Gewalt" hinsichtlich der Steigerung der männlichen Opfer !

bei vollendetem Mord und Totschlag 14  männliche Opfer zu 149 weibliche Opfer

gefährliche Körperverletzung       3.990 männliche Opfer zu 10.595 weibliche Opfer

schwere Körperverletzung vollendet  11 männliche Opfer  46 weibliche Opfer

KV mit Todesfolge vollendet 2 männliche Opfer  6 weibliche Opfer

vorsätzliche einfache KV  versucht   520 männliche Opfer  1.565 weibliche Opfer
                          vollendet 15.814 männliche Opfer  68.165 weibliche Opfer

f) Vergewaltigung, sex. Nötigung versucht 4 männliche Opfer  300 weibliche Opfer
                                     vollendet 32 männliche Opfer 2.231 weibliche Opfer

g) Bedrohung vollendet  1.925 männliche Opfer  16.753 weibliche Opfer

h) Stalking vollendet 8.525 882 männliche Opfer7.643 weibliche Opfer


Dieser bestimmt rechtslastige Bericht bezieht sich alles auf "häuslische Gewalt" und auf das Jahr 2016...

...und die Zahl zwischen weiblichen und männlichen Opfern zeigt, dass die "Gleichberechtigung" Fortschritte macht very happy

myself

Komisch, mir hat man schon als Kind beigebracht - Ein Mann ist nicht stark wenn er einen schwachen angreift
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Seriösität von Quellenangaben   Eine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten

Die Seriösität von Quellenangaben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
--------

Ähnliche Themen

+
--------
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
cosmopolitan :: 
öffentliches Forum
 :: Dies und Das - was sonst so passiert
-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen