Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalFAQAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

76-Jährigem droht Gefängnisstrafe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Tourist
Profiposter/in
Profiposter/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 44016

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 19:39Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:
Nein, da gibts keine Differenzierungsprobleme, werter Knurro. Wo willst du denn die Grenze ziehen? Ein bißchen Müll illegal entsorgen ist in Ordnung? Ab soundsoviel Müll ist das ne Ordnungswidrigkeit? 1 kg Obst in den Wald schmeißen passt schon? Bei 2 kg gibts ein Bußgeld? Wo soll die Grenze sein? Und was ist, wenn der mit den 2 kg erwischt wird? Dann wird "argumentiert", der andere der 1 kg entsorgt hat kriegt keine Strafe. Ich schon. Das ist ungerecht. Siehst du doch an dem schlauen Herrn Prause.  Mimimi, die anderen schmeißen ihre Spritzen weg, die werden nicht bestraft. Das sehe ich nicht ein. Mimimi.

Die Verwaltung hats doch erklärt. Die haben da ein massives Wildschweinproblem. Wer mal Nachrichten liest, dem wird nicht entgangen sein, das die Schwarzkittel längst in den Dörfern rund um Berlin und in den Siedlungen am Stadtrand ihr Unwesen treiben. Warum auch nicht, gibt ja genug Idioten, die meinen sie müssten das Borstenvieh erst anfüttern. Die gleichen Hirnis, die dann schreien: ABSCHIESSEN!" Wildschweine haben hier nichts zu suchen.



Mein Bruder wohnt im sogenannten Speckgürtel um Berlin. Der hat zeitweise mehr Wildschweine im Garten als Regenwürmer. Und warum? Weil schwachsinnige Nachbarn meinen, ihre Essensreste hinter dem Grundstück aufs Feld kippen zu müssen. Ein Festmahl für das Viehzeug.



Ich bin mal mit 4 km/h (!) zu schnell geblitzt wurden. 4 km/h! Das ist weniger als die Schrittgeschwindigkeit eines Fußgängers. Und? 25 € gezahlt. Und während ich mich noch gewundert hab, warum ich das rote Licht sah, ich hab die geringfügige Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit gar nicht bemerkt, hats im nächsten Dorf schon wieder geblitzt. 6 km/h zu schnell. Wieder 25 € weg. Abgehakt. Zu schnell ist nun mal zu schnell. Was sollte man da auch diskutieren. Andere sind noch schneller. Warum kriegen die keine Strafe? Bla bla bla! Schwachsinn. Erwischt! Pech gehabt! Gezahlt! War übrigens in einem Dörfchen in Brandenburg. Ich kam gerade aus Polen zurück und wollte nach Berlin. Berlin/Brandenburg scheint das ziemlich genau zu nehmen.


...richtig geraten Maxe, Brandenburg und umzu braucht jeden Euro um über die Runden zu kommen,
was glaubst du, warum der BER so lange braucht, bis er nutzbar ist.
.






Drum fürchte Gott und scheue niemand.
           


I am Walter  Smile
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6499

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 19:47Eine Antwort erstellen

Knurro-Knurreck schrieb:


Falsches Rechtsverständnis. Der Rentner muss nicht gegen den Bescheid vorgehen, um vor Gericht zu kommen.

In der Regel werden Verwaltungsakte einen Monat nach Zustellung bestandskräftig, wenn in diesem Zeitraum kein Widerspruch oder Anfechtungsklage erhoben wurde. Oder hat sich das geändert?
.






Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 4597

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 19:51Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:


In der Regel werden Verwaltungsakte einen Monat nach Zustellung bestandskräftig, wenn in diesem Zeitraum kein Widerspruch oder Anfechtungsklage erhoben wurde. Oder hat sich das geändert?

Wenn er nicht zahlt, muss das Amt vollstrecken lassen und damit ist der Mann vor Gericht.
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 7628

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 20:09Eine Antwort erstellen

2 Seiten wegen 6 vergammelnde Aepfel
.






Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47044

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 20:12Eine Antwort erstellen

Izinyoka schrieb:
2 Seiten wegen 6 vergammelnde Aepfel

nun sei doch nicht so spöttisch, nur weil ich mich nicht richtig ausgedrückt habe
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6499

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 20:14Eine Antwort erstellen

Knurro-Knurreck schrieb:


Wenn er nicht zahlt, muss das Amt vollstrecken lassen und damit ist der Mann vor Gericht.

Wenn ein Bescheid, ein Titel oder ein Urteil Rechtskraft erlangt hat, was vermutlich hier der Fall sein wird, dann kannst du dagegen nur noch vorgehen, wenn gravierende Verfahrens- oder inhaltliche Fehler gemacht wurden. Der Gesetzgeber hat die Hürden hier bewußt sehr hoch angesetzt. Gravierende (und hierauf liegt die Betonung) inhaltliche Fehler sind auszuschließen, der Beschuldigte hat die Vorwürfe ja eingeräumt. Gravierende Verfahrensfehler wirds bei einem solchen 08-15 Bescheid ebenfalls kaum geben. Beim Mahnverfahren stehen dir noch alle Rechtsmittel offen. Ist aber ein rechtskräftiger Titel erlassen, dann ist der Zug abgefahren. Ein rechtskräftiger Bußgeldbescheid ist genauso zu werten, wie ein rechtskräftiger Titel oder ein vollstreckbares Urteil.

Sollte das heute anders sein, lasse ich mich gern eines besseren belehren.
.






Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford


Zuletzt von Max van Maier am 18.02.18 20:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 33023

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 20:15Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:

Ich bin mal mit 4 km/h (!) zu schnell geblitzt wurden. 4 km/h! Das ist weniger als die Schrittgeschwindigkeit eines Fußgängers. Und? 25 € gezahlt. Und während ich mich noch gewundert hab, warum ich das rote Licht sah, ich hab die geringfügige Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit gar nicht bemerkt, hats im nächsten Dorf schon wieder geblitzt. 6 km/h zu schnell. Wieder 25 € weg.


Bei jedem gemessenen Geschwindigkeitsvergehen gibt es einen Toleranzabzug. Außerhalb geschlossener Ortschaften beträgt er 3 km/h bei Geschwindigkeiten unterhalb von 100 km/h, was darüber liegt mit 3%. Auch innerhalb einer Ortschaft kommen 3 km/h zum Einsatz. Die Überschreitung war dann also doch etwas höher.
Da müsste ein Fußgänger wohl doch etwas schneller laufen.
Normale Bürger fahren aber nicht zu schnell very happy
.






Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 4597

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 20:15Eine Antwort erstellen

Es geht nicht um 6 Äpfel, sondern um das Vertrauen in den Rechtsstaat.
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6499

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 20:23Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:



Bei jedem gemessenen Geschwindigkeitsvergehen gibt es einen Toleranzabzug. Außerhalb geschlossener Ortschaften beträgt er 3 km/h bei Geschwindigkeiten unterhalb von 100 km/h, was darüber liegt mit 3%. Auch innerhalb einer Ortschaft kommen 3 km/h zum Einsatz. Die Überschreitung war dann also doch etwas höher.
Da müsste ein Fußgänger wohl doch etwas schneller laufen.
Normale Bürger fahren aber nicht zu schnell very happy

Ich bin aber "unnormal". Hab ich doch gestern geschrieben.

Ich hatte damals einen Mondeo 2,5 L Turbo. Mit über 200 PS und Turbolader unterm Arsch brauchste das Gaspedal nur leicht antippen und schon biste etliche Kilometer zu schnell.

https://www.adac.de/infotestrat/tests/auto-test/detail.aspx?idtest=2026

.






Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47044

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 20:29Eine Antwort erstellen

Ein Verbesserungsvorschlag:

Der Staat oder die Gemeinde soll in dem Bezirk einen aktiv Tranponder mit der gewünschten Gechwindigkeit deponieren - das Fahrzeug kann es dann mit der Geschwindigkeitsdispo realisieren, und alle Probleme sind beseitigt

soein Transponder kostet normal nur < 50 Cent
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 33023

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 20:34Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:

Ich hatte damals einen Mondeo 2,5 L Turbo. Mit über 200 PS und Turbolader unterm Arsch brauchste das Gaspedal nur leicht antippen und schon biste etliche Kilometer zu schnell.

Selbst wenn du eine Rakete gehabt hättest, Es gilt die StVO
.






Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6499

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 20:37Eine Antwort erstellen

mex schrieb:
Ein Verbesserungsvorschlag:

Der Staat oder die Gemeinde soll in dem Bezirk einen aktiv Tranponder mit der gewünschten Gechwindigkeit deponieren - das Fahrzeug kann es dann mit der Geschwindigkeitsdispo realisieren, und alle Probleme sind beseitigt

Schnick schnack. Wer zu schnell ist, muss zahlen. Ist gut für die öffentlichen Kassen und führt eventuell auch beim Kraftfahrer irgendwann mal zu einem Lerneffekt.

Außer bei mir natürlich. Ich bin ja "unnormal".
.






Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47044

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 20:39Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:
mex schrieb:
Ein Verbesserungsvorschlag:

Der Staat oder die Gemeinde soll in dem Bezirk einen aktiv Tranponder mit der gewünschten Gechwindigkeit deponieren - das Fahrzeug kann es dann mit der Geschwindigkeitsdispo realisieren, und alle Probleme sind beseitigt

Schnick schnack. Wer zu schnell ist, muss zahlen. Ist gut für die öffentlichen Kassen und führt eventuell auch beim Kraftfahrer irgendwann mal zu einem Lerneffekt.
http://www.cosmo-friends.com/t30332-76-jahrigem-droht-gefangnisstrafe?view=newest
Außer bei mir natürlich. Ich bin ja "unnormal".

nein, der Simpel bin ich
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6499

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 20:42Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:


Selbst wenn du eine Rakete gehabt hättest, Es gilt die StVO

Selbstverständlich!

Und wer sich nicht dran hält, erhält eine Buße. Die hab ich bekommen, die hab ich bezahlt. Was soll ich mich deswegen aufregen? Der Fehler lag nur bei einem, nämlich bei mir.

Manchmal verliert man eben und manchmal gewinnen die anderen.


Das Leben ist trotzdem schön!
.






Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47044

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 21:04Eine Antwort erstellen

Knurro-Knurreck schrieb:
Ich hätte ja so gerne ein solches Verfahren an der Backe. Da könnte ich mich dann wirklich ausgiebig mit derlei Rechts-Schabernack befassen.

Vor einigen Jahren beschwerte sich eine dämliche Nachbarin, dass ihre Autoreifen von meinen herabgefallenen Äpfeln vermatscht würden und ich immer darauf zu achten hätte, dass keine Äpfel auf dem Weg liegen. Ich hebe die Äpfel zwar fast täglich auf, um sie zu kompostieren, aber manchmal liegen halt noch welche herum.
Natürlich habe ich die dumme Nuss eindringlich gebeten, doch in der Sache Klage gegen mich zu erheben und ihr in Aussicht gestellt, dass ich dabei auch ggf. bis zum BGH gehen würde. Sie ging aber beleidigt weg und ich hörte, wie sie ihren armen Mann keifend rund machte. Vielleicht sollte ich dieses Jahr zusätzlich Äpfel auslegen...?

Ich habe mir mal über die geschilderte Siuation Gedanken gemacht:

So wie du es beschrieben hast - ragt ein Teil des Baumes auf ein anderes Grenzgebiet- nach meiner Ansicht gehören dir die Früchte eigentlich nicht mehr, wenn das stimmt kann deine Nachbarin sie aufheben wenn sie sich gestört fühlt grins
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
sprotte
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 7775

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 21:20Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:


Ich bin aber "unnormal". Hab ich doch gestern geschrieben.

Ich hatte damals einen Mondeo 2,5 L Turbo. Mit über 200 PS und Turbolader unterm Arsch brauchste das Gaspedal nur leicht antippen und schon biste etliche Kilometer zu schnell.

https://www.adac.de/infotestrat/tests/auto-test/detail.aspx?idtest=2026

ich fasse es nicht, wegen derart unsinnigem Zeug so einen Aufstand zu machen-- Recht hin oder her-- an den Äpfeln dürfte es wohl nicht liegen.
Stattdessen schreibt sich Max hier sich so in Rage, da frage ich mich doch... ne, ich lasse es.

Nun noch zu lesen, das deutet unser Max hier ja an, das Gaspedal seines Turboautos hätte eigentlich Schuld sein müssen...  
lachen
.






wie kann man sich vor unseren Politikern bloß retten und sie alle in die Wüste schicken????
Nach oben Nach unten
palim
Forengigant/in
Forengigant/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 51702

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 21:34Eine Antwort erstellen

Äpfel als Müll zu bezeichnen, das hat schon was.
.






palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6499

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 21:51Eine Antwort erstellen

sprotte schrieb:




Nun noch zu lesen, das deutet unser Max hier ja an, das Gaspedal seines Turboautos hätte eigentlich Schuld sein müssen...  
lachen

Nein das deute ich nicht an. Aber Respekt vor deiner blühenden Phantasie.

Ich schrieb:
Max van Maier schrieb:
Der Fehler lag nur bei einem, nämlich bei mir.





.






Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 4597

BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   18.02.18 21:52Eine Antwort erstellen

mex schrieb:


Ich habe mir mal über die geschilderte Siuation Gedanken gemacht:

So wie du es beschrieben hast - ragt ein Teil des Baumes auf ein anderes Grenzgebiet- nach meiner Ansicht gehören dir die Früchte eigentlich nicht mehr, wenn das stimmt kann deine Nachbarin sie aufheben wenn sie sich gestört fühlt grins

Nein, sie fallen vom Baum und manche rollen auf den Weg. Der Baum ist ganz auf meinem Grundstück. Von mir aus kann sie sich die Äpfel auch von ihren Reifen kratzen und als Apfelmus verspeisen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 76-Jährigem droht Gefängnisstrafe   Eine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten

76-Jährigem droht Gefängnisstrafe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
--------

Ähnliche Themen

+
--------
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
cosmopolitan :: 
öffentliches Forum
 :: Dies und Das - was sonst so passiert
-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen