Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalFAQAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

„Othellotorte“

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 32189

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   18.09.17 21:15Eine Antwort erstellen

Geschmacklich glaube ich kaum dass sich die Zutaten tatsächlich geändert haben eher wohl der Geschmack mit steigendem Alter. Was die damaligen Negerküsse allerdings so spannend gemacht hat war, dass man sie eben nicht ständig kaufen konnte. Negerküsse waren fast so begehrt wie Bananen. Gab es einen Karton unter dem Ladentisch zu kaufen, hat man sich damit voll gehauen.
.


Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
Dieko
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 25133

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   18.09.17 21:48Eine Antwort erstellen

[quote="FreundlicheUserin"]

Über den "Struwwelpeter" und die gruseligen Lehren daraus kann man sich streiten. Doch die Sache mit den drei Buben, die den Mohren auslachten, weil er so schwarz war und zur Strafe vom Nikolas ins Tintenfass getunkt wurden und dann noch viel schwärzer als das Mohrenkind waren, ist gar nicht so dumm.



Stimmt... ......


'' Der Mohr voraus im Sonnenschein,
die Tintenbuben hintendrein ;
und hätten sie nicht so gelacht,
hätt' Niklas sie nicht schwarz gemacht. ''



.


" Nach jeder Ebbe kömmt 'ne Flut " Smile
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6133

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   19.09.17 16:58Eine Antwort erstellen

1 Eröffnungsbeitrag, 26 Antworten. Aber das wichtigste fehlt doch in der Diskussion. Hat mal jemand dran gedacht, den "Mohren", bzw. den "Neger" zu fragen, wie er das findet?
.


Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 6256

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   19.09.17 17:20Eine Antwort erstellen

Wenn ich hier zu jemand Dunkelhäutigen "Nigger"sage dann fühlt sich derjenige angenehm angesprochen.Denn Nigger ist hier eine Bezeichnung für einen muskulösen Mann.
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 32189

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   19.09.17 22:09Eine Antwort erstellen

Ich denke auch unsere Freundliche kann da ganz gewiss mitreden. Ich konnte jedenfalls keinen Protest lesen.

Wer noch aufgewachsen ist mit Negerküssen fand das Wort Neger nie diskriminierend. Neger kamen aus Afrika und hatten schwarze Haut - Punkt. Das Wörterbuch definierte "Neger = dunkelhäutiger Mensch mit sehr krausem schwarzen Haar".

Heute sagt der DUDEN zwar immer noch "Person von [sehr] dunkler Hautfarbe", sicherheitshalber heißt es aber auch "Die Bezeichnung Neger gilt im öffentlichen Sprachgebrauch als stark diskriminierend und wird deshalb meist vermieden." Wiki schreibt sogar "Neger gilt heute allgemein als Schimpfwort und als abwertende, rassistische Bezeichnung für schwarze Menschen."

Forrest Gump sagte: "Dumm ist der, der Dummes tut."
Ich meine, "böse ist wer böses denkt".


.


Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 34985

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   19.09.17 23:25Eine Antwort erstellen

very happy ich habe in meiner Verwandschaft auch Dunkelhäutige, aber es wird nur von Farbigen gesprochen und niemals von N e g e r , das wollen sie in den Staaten z.B. überhaupt nicht, so bezeichnet zu werden
.


*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
Max van Maier
Experte
Experte


Anzahl der Beiträge : 6133

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   20.09.17 8:30Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:
Ich denke auch unsere Freundliche kann da ganz gewiss mitreden. Ich konnte jedenfalls keinen Protest lesen.

Wer noch aufgewachsen ist mit Negerküssen fand das Wort Neger nie diskriminierend. Neger kamen aus Afrika und hatten schwarze Haut - Punkt. Das Wörterbuch definierte "Neger = dunkelhäutiger Mensch mit sehr krausem schwarzen Haar".

Heute sagt der DUDEN zwar immer noch "Person von [sehr] dunkler Hautfarbe", sicherheitshalber heißt es aber auch "Die Bezeichnung Neger gilt im öffentlichen Sprachgebrauch als stark diskriminierend und wird deshalb meist vermieden." Wiki schreibt sogar "Neger gilt heute allgemein als Schimpfwort und als abwertende, rassistische Bezeichnung für schwarze Menschen."

Forrest Gump sagte: "Dumm ist der, der Dummes tut."
Ich meine, "böse ist wer böses denkt".


Wir fanden das Wort Neger nie diskriminierend. Was aber empfinden Menschen, die es betrifft? Genau diese Menschen hätte man doch fragen sollen. Vielleicht empfinden sie es als diskriminierend. Vielleicht stehen sie dem neutral gegenüber. Wir wissen es doch nicht. Niemand fragt die Betroffenen.

Da erregt sich eine Person über den Begriff Mohrentorte. Das Unternehmen bennennt das Produkt um. Ich hätte zuerst Menschen mit dunkler Hautfarbe befragt und dann reagiert. Oder auch nicht. Kommt auf die Antworten an.


Worte und Begriffe, bzw. deren Bedeutung und das Empfinden darüber, ändern sich mit der Zeit. In unserer Region wurden die Bewohner der DDR als Zonis bezeichnet. Die Menschen, die in der Nähe der Grenze wohnten, waren Zonenrandbewohner.  Der Begriff Zoni war nie abwertend oder diskriminierend gemeint. Das war halt die sowjetische Besatzungszone für uns. Dann war ich viele Jahre weg aus Deutschland. Nach meiner Rückkehr habe ich bei Gesprächen mit ehmaligen Bewohnern der DDR das Wort Zone und Zoni verwendet. Sie wiesen mich darauf hin, das sie es als abwertend empfenden. Das sie sich dabei mehr als unwohl fühlten. Also habe ich es nicht mehr verwendet. Es war nicht diskriminierend gemeint. Doch die Betroffenen haben es so empfunden.

Deshalb mein Vorschlag. Man sollte immer erst mit den Betroffenen reden und dann eine Entscheidung fällen!
.


Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.


Henry Ford
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 6256

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   20.09.17 8:36Eine Antwort erstellen

Farbige, also Coloured, Kleurlinge werden hier die Baster(Bastard) bezeichnet, also Abkömmlinge von weissem Mann dunkelhäutige Frau.Jedoch gelten die Baster nicht als die hellsten.Es gibt noch eine besondere Gruppe, die Rehoboth Baster, die sich von den übrigen Bastern abgrenzen.Baster tragen meistens holländische Namen wie van Wijk, Bezuidenhout, Westhuizen, de Klerk etc.das zeigt das sie von den holländischen Vorfahren der Kapbesiedlung abstammen.
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 32189

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   20.09.17 21:33Eine Antwort erstellen

Max van Maier schrieb:


Wir fanden das Wort Neger nie diskriminierend. Was aber empfinden Menschen, die es betrifft? Genau diese Menschen hätte man doch fragen sollen. Vielleicht empfinden sie es als diskriminierend. Vielleicht stehen sie dem neutral gegenüber. Wir wissen es doch nicht. Niemand fragt die Betroffenen.

Wie viele willst du fragen? Vermutlich wird es keine einhellige Meinung geben.
Neger war für mich früher einfach eine wertneutrale Bezeichnung, genau wie Eurasier, Asiate o.ä. Nun heißt es wohl Farbige. oder "Menschen afrikanischer Herkunft". Ist schwarz eigentlich überhaupt eine Farbe?

Jeder weiß, dass die Menschen die in nördlichen Gefilden in Iglus leben, Eskimos heißen. Auch diese dürfen jetzt plötzlich nicht mehr so genannt werden. (weil es wörtlich soviel wie "Esser-von-rohem-Fleisch" bedeutet?)
Korrekt heißen sie deshalb jetzt "Inuit" (Einzahl: Inuk), was wohl so etwas wie "Menschen" bedeutet.
Nicht alle Völkergruppen der Eskimos sind damit einverstanden, u.a. weil das Wort z.B. in der Sprache der Yupik nicht vorkommt oder andere, weil sie stolz darauf sind, zum "großen Volk der Eskimos" zu gehören.

Zigeuner hießen neuerdings "Sinti und Roma". Nun sind es "Mobile ethnische Minderheiten", abgekürzt im Bürokratendeutsch "MEM".
Die Zigeuner selbst werden das vermutlich ganz anders sehen.


.


Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
palim
Profiposter/in
Profiposter/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 49242

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   20.09.17 21:42Eine Antwort erstellen

Als ich 5 oder 6 war, habe ich das erste Mal was von Negern gehört und zwar als Negerpuppe, die damals bei kleinen Mädchen hoch im Kurs waren. Sie sahen einfach toll aus. Andere Unterschiede gab es nicht.
.


palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
Tourist
Profiposter/in
Profiposter/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 42213

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   20.09.17 22:17Eine Antwort erstellen

Der arme Ernst Neger wird sich wohl im Grabe umdrehen, wenn er erfährt, wie man mit seinem Namen umgeht.
Sein Sohn ist erneut präsent im Karneval.

Heile heile Gänschen, es ist ja wieder gut, das Kätzchen hat ein Schwänzchen, es ist ja wieder gut,
heile heile Mausespeck, in hundert Jahren ist alles weg.
.


Drum fürchte Gott und scheue niemand.
           


I am Walter  Smile
Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5033

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   21.09.17 15:33Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:
Ich denke auch unsere Freundliche kann da ganz gewiss mitreden. Ich konnte jedenfalls keinen Protest lesen.

Wer noch aufgewachsen ist mit Negerküssen fand das Wort Neger nie diskriminierend. Neger kamen aus Afrika und hatten schwarze Haut - Punkt. Das Wörterbuch definierte "Neger = dunkelhäutiger Mensch mit sehr krausem schwarzen Haar".

Heute sagt der DUDEN zwar immer noch "Person von [sehr] dunkler Hautfarbe", sicherheitshalber heißt es aber auch "Die Bezeichnung Neger gilt im öffentlichen Sprachgebrauch als stark diskriminierend und wird deshalb meist vermieden." Wiki schreibt sogar "Neger gilt heute allgemein als Schimpfwort und als abwertende, rassistische Bezeichnung für schwarze Menschen."

Forrest Gump sagte: "Dumm ist der, der Dummes tut."
Ich meine, "böse ist wer böses denkt".


Früher hielt ich die Bezeichnung "Neger" für wertneutral, bis ich bemerkte, dass Afrikaner darauf empfindlich reagieren und sie für ein Schimpfwort halten. Auf Jamaica bezeichnen sich die Schwarzen als "Nigas" und finden nichts dabei. Afrikanischstämmige Jugendliche/junge Erwachsene in Deutschland reden einander mit "He Nigger, was geht?" an.

Man muss das alles nicht so verbissen sehen.
Nach oben Nach unten
myself
Gast
avatar


BeitragThema: Hey, weisser Mann,   03.10.17 22:51Eine Antwort erstellen

Ich denke "Neger" kommt von negro, negrit (schwarz)
"Neger" war zu unserer Zeit ein ganz normaler Begriff ohne irgendwelche Diskriminierung . Das wurde wohl von unseren Grünen erfunden !

ich kann hier keinen Link einstellen, deshalb googelt mal selbst nach " Hey, weisser Mann " (ohne Gänsefüßchen) Lustige Karikatur !

Ich versuche mal das Gespräch aus dem Kopf wiederzugeben:

Farbiger Mann: "Hey weisser Mann, lass mich dir was erklären:
Wenn ich geboren werde, bin ich schwarz, wenn ich aufwachse bin ich schwarz, gehe ich in die Sonne bin ich schwarz, wenn ich friere bin ich schwarz, habe ich Angst, bin ich schwarz, ist mir übel, bin ich schwarz, bin ich tot, bin ich schwarz.....

aber du, weisser Mann,
wenn du geboren wirst, bist du rosa, wenn du aufwächst bist weiß, gehst du in die Sonne, wirst du rot, wenn du frierst wirst du blau, hast du Angst, wirst du gelb, ist dir übel bist du grün, bist du tot, wirst du grau !
Und nun erklär mir bitte warum du mich FARBIGER nennst" ?

myself
Nach oben Nach unten
Schlitzohr
AZUBI
AZUBI
avatar

Anzahl der Beiträge : 983

BeitragThema: Re: „Othellotorte“   05.10.17 7:21Eine Antwort erstellen

Da fällt mir wieder der Witz ein.

Geht ein Farbiger in München die Strasse entlang mit einer Schachtel solcher Mohrenköpfe unter dem Arm. Die fällt herunter und die Mohrenköpfe rollen auf der Strasse rum.
Kommt doch ein bayer mit Seppelhuht und Lederhose daher und zertrampelt die schönen Schokoladenköpfe mit den schreienden Worten:
"Hier brütest du nicht !!!!"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: „Othellotorte“   Eine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten

„Othellotorte“

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
----------------
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
cosmopolitan :: 
öffentliches Forum
 :: Dies und Das - was sonst so passiert
-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen