Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalFAQAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

Frage & Antwort

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24 ... 29 ... 35  Weiter
AutorNachricht
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5001

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   22.02.18 17:27Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:
Tatsächlich sollen die alten Ägypter Schilfrohr, Bambusrohr oder Papyrusrohr mit flüssigem Blei ausgegossen und als Schreibwerkzeug benutzt haben.

Wenn Blei eine Schmelztemperatur von 327,5 Grad C hat, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Schilf- oder Bambusrohr dieser Temperatur widerstehen kann, ohne sich sofort aufzulösen.
Nach oben Nach unten
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 33250

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   22.02.18 21:10Eine Antwort erstellen

So ist es in der Literatur zu finden




.






Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5001

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   22.02.18 21:17Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:
So ist es in der Literatur zu finden




Ich halte mich da lieber an die Physik ...
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47624

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   22.02.18 21:34Eine Antwort erstellen

jetzt hat das bei mir einen Gedankenprozess ausgelöst, mal sehen ob ich zu einer Lösung komme
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 8052

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   22.02.18 22:10Eine Antwort erstellen

So steht es in der Literatur geschrieben..... man uebernimmt oft dieses ohne zu hinterfragen.Obwohl wie in diesem Fall es chemisch/physikalisch nicht moeglich ist.Es sei denn man hatte damals Alchimisten, Schamanen.
Leider wird heutzutage google als Alleswisser hingenommen, auch wenn sich die Aussagen manchmal wiedersprechen wenn man sich die Muehe macht die gleiche Fragestellung in deutsch und englisch mal vergleicht.
Heute war ein Artikel ueber fake news in der AZ, wie diese ueberhand nehmen, und oft ungeprueft uebernommen warden.Prominentestes Beispiel ist Silvester Stallone der gestorben sein soll.Morgan Tsvangirai(Zimbabwe) war den fake news zufolge schon vor 3 Wochen verstorben.
.






Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Luna
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 33250

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   23.02.18 0:00Eine Antwort erstellen

Die Geschichte mit Silvester Stallone war ja nun leicht durchschaubar. Die Bilder stammten von seiner Rolle als Rocky Balboa, der im Film tatsächlich mit Krebs zu kämpfen hat und daher mit entsprechendem Make-up hergerichtet wurde. Keine Ahnung wer solche Unsinn in die Welt setzt.
Aber vielleicht kann mir jemand erklären, woher man geschichtliches Wissen erwerben kann wenn nicht aus der Literatur




.






Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47624

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   23.02.18 7:25Eine Antwort erstellen

mex schrieb:
jetzt hat das bei mir einen Gedankenprozess ausgelöst, mal sehen ob ich  zu einer Lösung komme

nur im Internet habe ich etwas gefunden ob das damals auch so gehändelt wurde kann ich nur zur Diskussion stellen:

Die erste permanente Hülle aus Holz, wie wir sie heute kennen, folgte erst zweihundert Jahre später. 1564 hatte man im nordenglischen Borrowdale eine reine Graphitlagerstätte entdeckt. Weil das weichere Material aber auch die Finger schwarz färbt, war eine Schutzhülle dringend notwendig. Der Schweizer Arzt, Forscher und Zeichner Conrad Gesner beschreibt einen solchen Stift mit Holzhülle erstmals in seiner "Abhandlung über Fossilien".
Bleistifte werden wie Sandwiches produziert
Damals wie heute besteht der Herstellungsprozess aus drei Schritten: Das Holz in Form bringen, die Mine herstellen und schließlich beides zusammenfügen.
Das Holz muss die richtige Härte haben: Fest genug, um die Mine zu halten, und weich genug, damit der Stift gut anspitzbar bleibt. Meist stammt es aus Nordamerika vom Virginischen Wachholder, der deshalb auch den Namen "Bleistiftzeder" trägt. Doch auch Linden-, Ahorn- oder Pinienholz werden heute verarbeitet. Das Holz wird in flache breite Stücke geschnitten, etwas länger als ein Bleistift und halb so dick. Dort hinein fräst eine Maschine viele dünne parallele Rillen für die Minen.
Für die Minen wird Graphitpulver mit feinem Kaolin gemischt. Kaolin ist eine Tonerde, die sich auch in hauchdünnem Porzellan findet. Je mehr Kaolin beigefügt wird, desto härter wird der Bleistift. Das noch breiige Gemisch kommt in eine Minenpresse, die durch eine dünne Öffnung einen endlosen Strang ausstößt. Gleich in die richtige Länge geschnitten, wird das Material im Ofen vorgetrocknet und dann bei mehr als 1.000 Grad Celsius hart gebrannt. Eine abschließende Wachsbehandlung macht die Mine geschmeidiger und sorgt dafür, dass man mit dem Bleistift später besser schreiben kann.

.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Tourist
Profiposter/in
Profiposter/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 44329

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   23.02.18 7:43Eine Antwort erstellen

mex schrieb:


nur im Internet habe ich etwas gefunden ob das damals auch so gehändelt wurde kann ich nur zur Diskussion stellen:

Die erste permanente Hülle aus Holz, wie wir sie heute kennen, folgte erst zweihundert Jahre später. 1564 hatte man im nordenglischen Borrowdale eine reine Graphitlagerstätte entdeckt. Weil das weichere Material aber auch die Finger schwarz färbt, war eine Schutzhülle dringend notwendig. Der Schweizer Arzt, Forscher und Zeichner Conrad Gesner beschreibt einen solchen Stift mit Holzhülle erstmals in seiner "Abhandlung über Fossilien".
Bleistifte werden wie Sandwiches produziert
Damals wie heute besteht der Herstellungsprozess aus drei Schritten: Das Holz in Form bringen, die Mine herstellen und schließlich beides zusammenfügen.
Das Holz muss die richtige Härte haben: Fest genug, um die Mine zu halten, und weich genug, damit der Stift gut anspitzbar bleibt. Meist stammt es aus Nordamerika vom Virginischen Wachholder, der deshalb auch den Namen "Bleistiftzeder" trägt. Doch auch Linden-, Ahorn- oder Pinienholz werden heute verarbeitet. Das Holz wird in flache breite Stücke geschnitten, etwas länger als ein Bleistift und halb so dick. Dort hinein fräst eine Maschine viele dünne parallele Rillen für die Minen.
Für die Minen wird Graphitpulver mit feinem Kaolin gemischt. Kaolin ist eine Tonerde, die sich auch in hauchdünnem Porzellan findet. Je mehr Kaolin beigefügt wird, desto härter wird der Bleistift. Das noch breiige Gemisch kommt in eine Minenpresse, die durch eine dünne Öffnung einen endlosen Strang ausstößt. Gleich in die richtige Länge geschnitten, wird das Material im Ofen vorgetrocknet und dann bei mehr als 1.000 Grad Celsius hart gebrannt. Eine abschließende Wachsbehandlung macht die Mine geschmeidiger und sorgt dafür, dass man mit dem Bleistift später besser schreiben kann.


... die beiden gerillten Holzhälften werden dann zusammengeklebt, nachdem die Mine eingefügt wurde, um es allen klar zu machen, danach wird der Stift fabrikfertig gemacht.
.






Drum fürchte Gott und scheue niemand.
           


I am Walter  Smile
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 8052

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   23.02.18 8:12Eine Antwort erstellen

geschichtliches Wissen koennen wir nur so uebernehmen wie es die Verfasser damals geschrieben haben.So manches wurde und wird revidiert durch neuere Funde.Aber chemikalische/physikalische Vorgaenge unterliegen den Naturgesetzen, da kann man schon durchaus so manches in Frage stellen.Insbesonders wenn man bei Wikipedia etwas sucht, geschichtlich oder geografisch gibt es oft verschiedene Texte , je nachdem welche Sprache man anwaehlt.
.






Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Herrmann
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 14068

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   23.02.18 11:17Eine Antwort erstellen

Tourist schrieb:




... die beiden gerillten Holzhälften werden dann zusammengeklebt, nachdem die Mine eingefügt wurde, um es allen klar zu machen, danach wird der Stift fabrikfertig gemacht.  

Und ich brauche keinen Bleistift mehr ,nehme nur Kugelschreiber .Ist viel umweltfreundlicher, man muß dafür keine Wälder roden .


.






Vergebung ist das erste Anzeichen von Altersschwäche
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47624

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   23.02.18 11:24Eine Antwort erstellen

Herrmann schrieb:
Tourist schrieb:




... die beiden gerillten Holzhälften werden dann zusammengeklebt, nachdem die Mine eingefügt wurde, um es allen klar zu machen, danach wird der Stift fabrikfertig gemacht.  

Und ich brauche keinen Bleistift mehr ,nehme nur Kugelschreiber .Ist viel umweltfreundlicher, man muß dafür keine Wälder roden .


ich nehme einen noch umweltfreundlicheren Stift dreimal darfst du raten was das für ein Stift ist grins
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 8052

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   23.02.18 11:29Eine Antwort erstellen

solange du einen benutzt der ISO 12757-1 entspricht ist dagegen nichts einzuwenden.Kannst allerdings auch einen nehmen der ISO 12757-2 entspricht.Du weisst doch ISO Normen bestimmen das Leben, zumindest in Deutschland.
Hier in Namibia ist es mehr oder weniger egal mit den ISO Normen, kuemmert sich kaum einer darum.Naja, bei den Blechhuetten bedarf es auch kaum ISO Normen.....
.






Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Herrmann
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 14068

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   23.02.18 11:32Eine Antwort erstellen

mex schrieb:


ich nehme einen noch umweltfreundlicheren Stift dreimal darfst du raten was das für ein Stift ist grins

Keine Ahnung,in meiner Lehrzeit war ich der Stift .
.






Vergebung ist das erste Anzeichen von Altersschwäche
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47624

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   23.02.18 11:38Eine Antwort erstellen

Herrmann schrieb:
mex schrieb:


ich nehme einen noch umweltfreundlicheren Stift dreimal darfst du raten was das für ein Stift ist grins

Keine Ahnung,in meiner Lehrzeit war ich der  Stift .

du bist doch nicht umweltfreundlich

1. Antwort- falsch
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47624

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   24.02.18 7:56Eine Antwort erstellen

Ich habe aus dem Fenster geschaut, in der Ferne kann ich die Berge in Frankreich sehen auf der Kuppe liegt Schnee.

Mein Gedankengang:

Warum liegt da Schnee? die Wärme steigt doch nach oben

hast du eine Erklärung
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 8052

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   24.02.18 9:43Eine Antwort erstellen

es ist franzoesicher Schnee, in Deutschland haette man ihn schon beseitigt
.






Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47624

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   24.02.18 10:27Eine Antwort erstellen

Izinyoka schrieb:
es ist franzoesicher Schnee, in Deutschland haette man ihn schon beseitigt

Die Franzosen lieben die Kälte grins
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47624

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   26.02.18 11:14Eine Antwort erstellen

Gestern war ein Sonntag - die Sonne hat den ganzen Tag gelacht - hat der Sonntag etwas mit der Sonne gemeinsam?
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Izinyoka
Experte
Experte
avatar

Anzahl der Beiträge : 8052

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   26.02.18 11:30Eine Antwort erstellen

auch auf der Sonne ist nach 6 Tagen Sonntag
.






Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47624

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   26.02.18 11:34Eine Antwort erstellen

Izinyoka schrieb:
auch auf der Sonne ist nach 6 Tagen Sonntag

stimmt auch - aber es ist noch immer ein Rätsel
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Herrmann
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 14068

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   26.02.18 11:39Eine Antwort erstellen

mex schrieb:


stimmt auch - aber es ist noch immer ein Rätsel

In Nürnberg scheint zur Zeit die Sonne ,mal sehen ob das auch auf Sonntag zutrifft .
.






Vergebung ist das erste Anzeichen von Altersschwäche
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5001

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   26.02.18 15:09Eine Antwort erstellen

Woher kommen in den Umfragen auch heute noch die 30% Merkel-Wähler?
Nach oben Nach unten
Crapule
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 17158

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   26.02.18 15:12Eine Antwort erstellen

Knurro-Knurreck schrieb:
Woher kommen in den Umfragen auch heute noch die 30% Merkel-Wähler?

Weil die alle "Mutti" lieben....
.






Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.
Nach oben Nach unten
Tourist
Profiposter/in
Profiposter/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 44329

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   26.02.18 15:23Eine Antwort erstellen

Crapule schrieb:


Weil die alle "Mutti" lieben....



...offensichtlich kann ihr keiner das Wasser reichen, sie verfährt immer noch nach den Anweisungen von
unserem Helmut Kohl, und wie man sieht, da liegt sie richtig.
.






Drum fürchte Gott und scheue niemand.
           


I am Walter  Smile
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47624

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   26.02.18 15:49Eine Antwort erstellen

Tourist schrieb:
Crapule schrieb:


Weil die alle "Mutti" lieben....



...offensichtlich kann ihr keiner das Wasser reichen, sie verfährt immer noch nach den Anweisungen von
unserem Helmut Kohl, und wie man sieht, da liegt sie richtig.

Dein Glaube hat dir geholfen - sündige hinfort nicht mehr steht irgendwo geschrieben Smile
.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frage & Antwort   Eine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten

Frage & Antwort

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
--------

Ähnliche Themen

+
--------
Seite 23 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24 ... 29 ... 35  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
cosmopolitan :: 
öffentliches Forum
 :: Dies und Das - was sonst so passiert
-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen