Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalFAQAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

Frage & Antwort

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 22 ... 39, 40, 41
AutorNachricht
FreundlicheUserin
Experte
Experte
FreundlicheUserin

Anzahl der Beiträge : 6419

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 11:36Eine Antwort erstellen

Grauslich.

Aber so tickt ein Großteil der Landbevölkerung. Und die Stadtbevölkerung ist auch nicht klüger. Alles Obst muss pappsüß sein und darf sich nicht nach dem Anschneiden/Anbeißen bräunlich verfärben, denn dann soll es angeblich befallen sein und faulen.

Sollen die Deppen kriegen, was sie verdienen. Doch wer hält sie davon ab, sozusagen Gold gegen minderwertiges Blech einzutauschen und dabei noch drauf zu zahlen?


Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
Knurro-Knurreck

Anzahl der Beiträge : 5585

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 12:49Eine Antwort erstellen

Meine Pracht- und Prunkäpfel der Sorte Cox Orange gehen jetzt zur Neige. Sie sind wunderbar süß. Allerdings muss man ab und zu kleine Faulstellen ausschneiden. Ist mir aber wurscht. Ich brauch’ doch keine Äpfel aus Neuseeland. Wenn die wunderbaren Eigenäpfel aus sind, kaufe ich auch welche vom Edeka.
Nach oben Nach unten
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
camina

Anzahl der Beiträge : 39558

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 13:00Eine Antwort erstellen

ich habe noch 2 große Kisten Äpfel, 3erlei Sorten, die reichen noch  bis in den März/April...manche muss man kontrolliert aussortieren, die werden dann für die Amseln hälftig geschnitten; die sind ganz wild drauf

heute Abend gibts bei mir die letzten 7 Kirschtomaten aus eigener Ernte, witzig, wenn man bedenkt, wir haben über Mitte Januar... auf dem Fensterbrett hab ich schon Paprika ausgesät und Peperoni; die brauchen einfang lange, Tomaten säe ich Mitte Februar aus

im Hochbeet mit Haube hab ich immer noch Pflücksalat, allerdings die letzte Nacht hat weh getan; jetzt scheint die Sonne voll drauf und erwärmt wieder...mal sehn..im Frühjahr wächst alles weiter, nur es kommt dann schnell in die Blüte....

hab aber noch 4 kleine Hokaido Kürbisse aus eigener Ernte, die werden nun auch langsam verspeist
.


*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
Knurro-Knurreck

Anzahl der Beiträge : 5585

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 15:17Eine Antwort erstellen

camina schrieb:
ich habe noch 2 große Kisten Äpfel, 3erlei Sorten, die reichen noch  bis in den März/April...manche muss man kontrolliert aussortieren, die werden dann für die Amseln hälftig geschnitten; die sind ganz wild drauf

heute Abend gibts bei mir die letzten 7 Kirschtomaten aus eigener Ernte, witzig, wenn man bedenkt, wir haben über Mitte Januar... auf dem Fensterbrett hab ich schon Paprika ausgesät und Peperoni; die brauchen einfang lange, Tomaten säe ich Mitte Februar aus

im Hochbeet mit Haube hab ich immer noch Pflücksalat, allerdings die letzte Nacht hat weh getan; jetzt scheint die Sonne voll drauf und erwärmt wieder...mal sehn..im Frühjahr wächst alles weiter, nur es kommt dann schnell in die Blüte....

hab aber noch 4 kleine Hokaido Kürbisse aus eigener Ernte, die werden nun auch langsam verspeist

Ich habe noch eine Stabtomate, 5 Äpfel, einen Butternut-Kürbis und 4 Zuckerhutsalate im zugedeckten Frühbeet. Die Stabtomate kommt morgen in den Salat.
Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Experte
Experte
FreundlicheUserin

Anzahl der Beiträge : 6419

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 15:58Eine Antwort erstellen

Die Tomate hat sich ja gut gehalten!

Bei mir sind acht von der Streuobstwiese gesammelte Äpfel übrig. Im Garten gibt es unkaputtbaren amerikanischen braunen Pflücksalat und eine Menge Feldsalat. Ich muss nur den Schnee entfernen. Handelsüblicher Feldsalat soll wg. Belastung nicht sehr gesund sein.
Nach oben Nach unten
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
camina

Anzahl der Beiträge : 39558

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 16:20Eine Antwort erstellen

Feldsalat hat einen hohen Nitratwert, auch der, den man selber anbaut; ich  baue deshalb keinen an

ich habe noch 3 Chinakohl , die ich mit 2 Wirsingköpfen auf meinem Balkon lagere in einer Tonwanne und gut abgedeckt! Vom braunen Pflücksalat im abgedeckten Hochbeet habe ich zur Mittagszeit, weil hier die Sonne voll draufscheint, und kein Frost mehr vorhanden war, für den morgigen Mittagssalat eine Handvoll geerntet, ein Eiszapfen hat auch noch schadlos überlebt und kommt zum Salat dazu! Smile
.


*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
Izinyoka

Anzahl der Beiträge : 9362

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 17:40Eine Antwort erstellen

Ich hab gerade frisch geerntete Erdbeeren mit Schlagsahne verspeist.Geerntet in jungle joint, Eine green scheme farm einige Kilometer ausserhalb Rundus. Smile
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Experte
Experte
FreundlicheUserin

Anzahl der Beiträge : 6419

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 18:29Eine Antwort erstellen

camina schrieb:
Feldsalat hat einen hohen Nitratwert, auch der, den man selber anbaut; ich  baue deshalb keinen an

ich habe noch 3 Chinakohl , die ich mit 2 Wirsingköpfen auf meinem Balkon lagere in einer Tonwanne und gut abgedeckt! Vom braunen Pflücksalat im abgedeckten Hochbeet habe ich zur Mittagszeit, weil hier die Sonne voll draufscheint, und kein Frost mehr vorhanden war, für den morgigen Mittagssalat eine Handvoll geerntet, ein Eiszapfen hat auch noch schadlos überlebt und kommt zum Salat dazu! Smile

Wg. Nitrat: Isst Du auch keinen Spinat? Der soll ja diesbezüglich besonders gefährlich sein.

Als Kinder kriegten wir oft aufgewärmten Spinat vom Mittagessen mit Bratkartoffeln zu Abend. Und wir leben noch.
Nach oben Nach unten
palim
Forengigant/in
Forengigant/in
palim

Anzahl der Beiträge : 53949

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 18:51Eine Antwort erstellen

FreundlicheUserin schrieb:


Wg. Nitrat: Isst Du auch keinen Spinat? Der soll ja diesbezüglich besonders gefährlich sein.

Als Kinder kriegten wir oft aufgewärmten Spinat vom Mittagessen mit Bratkartoffeln zu Abend. Und wir leben noch.
Mit aufgewärmtem Spinat habe ich eine böse Erfahrung gemacht. Obwohl mir auch bekannt war, dass man das unterlassen sollte, wärmte ich ihn auf, denn er roch nicht verdorben und sah auch gut aus.     und heftige Bauchkrämpfe waren die Folge. Nie wieder!
Frisch zubereiteten Spinat esse ich trotzdem noch sehr gerne.
.


palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
camina

Anzahl der Beiträge : 39558

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 19:38Eine Antwort erstellen

very happy doch, ich esse Spinat, den selbst angebauten natürlich, aber sparsam, meist als Spinatpfanne , ich baue auch nicht allzuviel an, und es wird immer soviel zubereitet, dass es für eine Mahlzeit reicht, also nichts wird da aufgewärmt
.


*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
Luna
Admin
Admin
Luna

Anzahl der Beiträge : 33844

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 21:17Eine Antwort erstellen

palim schrieb:
FreundlicheUserin schrieb:


Wg. Nitrat: Isst Du auch keinen Spinat? Der soll ja diesbezüglich besonders gefährlich sein.

Als Kinder kriegten wir oft aufgewärmten Spinat vom Mittagessen mit Bratkartoffeln zu Abend. Und wir leben noch.
Mit aufgewärmtem Spinat habe ich eine böse Erfahrung gemacht. Obwohl mir auch bekannt war, dass man das unterlassen sollte, wärmte ich ihn auf, denn er roch nicht verdorben und sah auch gut aus.     und heftige Bauchkrämpfe waren die Folge. Nie wieder!
Frisch zubereiteten Spinat esse ich trotzdem noch sehr gerne.


Das Gerücht, dass Spinat nach erneutem Aufwärmen giftig sei, hält sich hartnäckig. Kenne ich selbst aus meiner Kindheit. Dabei gab es den sogar eingeweckt in Gläsern zu kaufen, nur hat der mir nie geschmeckt.

Gerade kam dazu wieder ein Ratgeber im Fernsehen. Die Empfehlung, Spinat nicht wieder aufzuwärmen, stammt aus Zeiten, in denen es keine Kühlschränke gab. Inzwischen gilt sie als überholt.
Die im Spinat enthaltene Menge an Nitrat ist unbedenklich. Nur wenn Reste vom Spinat zu warm aufbewahrt werden, wird der Stoff durch Bakterien zu dem giftigen Nitrit umgewandelt. Dann kommt es zu den aufgeführten bösen Nebenwirkungen.
Grundsätzlich kann man Reste von bereits gekochtem Spinat bedenkenlos wieder aufwärmen, sofern er nach der Zubereitung schnell zum Abkühlen im Kühlschrank gelagert wurde.


.


Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
Izinyoka
Experte
Experte
Izinyoka

Anzahl der Beiträge : 9362

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 21:19Eine Antwort erstellen

Da es bei uns keinen Spinat gibt esse ich hie und da Mutete Salat(der waechst sogar bei mir im kleinen Garten)
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
palim
Forengigant/in
Forengigant/in
palim

Anzahl der Beiträge : 53949

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-21, 22:03Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:



Das Gerücht, dass Spinat nach erneutem Aufwärmen giftig sei, hält sich hartnäckig. Kenne ich selbst aus meiner Kindheit. Dabei gab es den sogar eingeweckt in  Gläsern zu kaufen, nur hat der mir nie geschmeckt.

Gerade kam dazu wieder ein Ratgeber im Fernsehen. Die Empfehlung, Spinat nicht wieder aufzuwärmen, stammt aus Zeiten, in denen es keine Kühlschränke gab. Inzwischen gilt sie als überholt.
Die im Spinat enthaltene Menge an Nitrat ist unbedenklich. Nur wenn Reste vom Spinat zu warm aufbewahrt werden, wird der Stoff durch Bakterien zu dem giftigen Nitrit umgewandelt. Dann kommt es zu den aufgeführten bösen Nebenwirkungen.
Grundsätzlich kann man Reste von bereits gekochtem Spinat bedenkenlos wieder aufwärmen, sofern er nach der Zubereitung schnell zum Abkühlen im Kühlschrank gelagert wurde.

Der Spinatrest war zwar im Kühlschrank, aber vielleicht habe ich ihn zu spät reingestellt.
.


palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
Knurro-Knurreck

Anzahl der Beiträge : 5585

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-22, 16:14Eine Antwort erstellen

Izinyoka schrieb:
Da es bei uns keinen Spinat gibt esse ich hie und da Mutete Salat(der waechst sogar bei mir im kleinen Garten)

Bei dem sind ja nur die Stängel genießbar. Die Blätter wirft man weg.
Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Experte
Experte
FreundlicheUserin

Anzahl der Beiträge : 6419

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-22, 16:55Eine Antwort erstellen

Da ich über Mutete nichts Weiterführendes gefunden habe - typisch für die Ignoranz, mit der man Nahrungs- und Heilpflanzen aus Schwellenländern abtut -, schließe ich nach der Form der Blätter auf ein Meldegewächs. Aus solchen Pflanzen sind in Europa Spinat und Guter Heinrich entstanden. Wild wachsende Melde, vor der Blüte geerntet, gibt ein sehr schmackhaftes Gemüse und heißt nicht so, weil sie etwas meldet, sondern weil ihre jungen Blätter durch sich ablösende Zellen wie mit Mehl bestäubt aussehen.

Könnte das stimmen? Wie sehen die Blütenstände aus? Grünlich, aufrecht und unscheinbar?

Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
Izinyoka

Anzahl der Beiträge : 9362

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-31, 19:33Eine Antwort erstellen

Kann ich so nicht sagen, in meinen kleinen Garten habe ich nur Santa Marias(Blumen).aber naechstesmal wenn wir ins Village fahren mache ich mal ein Foto und stele es hier ein .
Aber mal was anderes: Der erste Zankapfel der Geschichte war kein Boskop oder Golden Delicious.Ist das wahr?
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
Izinyoka

Anzahl der Beiträge : 9362

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-31, 19:57Eine Antwort erstellen

hab was gefunden im Internet, unter " pigweed" fand ich das Bild von Mutete Smile (Suche : Mutete vegetable:-)
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Luna
Admin
Admin
Luna

Anzahl der Beiträge : 33844

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-01-31, 20:34Eine Antwort erstellen

Hier noch ein Link zur Pflanze und Essbarkeit

http://heimbiotop.de/amaranthus.html

Hätte ich nicht gewusst dass man sie essen kann, übrigens sogar glutenfrei.
.


Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag
Nach oben Nach unten
http://www.cosmo-friends.com
FreundlicheUserin
Experte
Experte
FreundlicheUserin

Anzahl der Beiträge : 6419

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-02-01, 10:47Eine Antwort erstellen

@Izinyoka: Die Blattform und der Habitus sind von Deinem zuerst geposteten Bild leicht verschieden. Doch die Verwandtschaft mit Melde- bzw. Amaranthgewächsen halte ich für gesichert. Es gibt viele kosmopolitische Variationen.
Aus Ghana brachte ich 2002 Samen einer sehr ähnlichen und wohlschmeckenden Pflanze mit. Die gedieh bei mir bereitwillig. Wenn man sie machen ließ, wurde sie über einen Meter hoch. Die Blätter wurden selbst bei fruchtenden Pflanzen nicht bitter.

Allerdings hatte dieses Gemüse einen starken Expansionsdrang und wollte den Rest der Welt mit seiner nützlichen Anwesenheit beglücken. Samen überlebten selbst strengen Frost im Boden. Die Gewächse wucherten unbändig. So viel konnten wir gar nicht verwerten, und wir wollten auch noch andere Nutzpflanzen anbauen.

Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
Izinyoka

Anzahl der Beiträge : 9362

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-02-01, 13:44Eine Antwort erstellen

So ist es auch mit Mutete, es wuchert und waechst sehr schnell und laesst damit andere Pflanzen darben nach Sonnenlicht.Einzig die Santa Maria Blume kann da noch mithalten.
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
Izinyoka
Experte
Experte
Izinyoka

Anzahl der Beiträge : 9362

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-02-01, 14:34Eine Antwort erstellen

   das einzige Foto was ich ueber die Santa Maria im net fand ist dieses, jedoch gibt es keine weitere Beschreibung dazu.
.


Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat.
Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Experte
Experte
FreundlicheUserin

Anzahl der Beiträge : 6419

BeitragThema: Re: Frage & Antwort   2019-02-02, 15:29Eine Antwort erstellen

Es könnte ein Chrysanthemengewächs sein.

Eventuell aus dieser Verwandtschaft: https://commons.wikimedia.org/wiki/Glebionis_coronaria?uselang=de
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
mex

Anzahl der Beiträge : 49053

BeitragThema: Gschmacksrichtung   2019-02-16, 15:23Eine Antwort erstellen

wieviel davon hast du?
.


Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frage & Antwort   Eine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten

Frage & Antwort

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
--------

Ähnliche Themen

+
--------
Seite 41 von 41Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 22 ... 39, 40, 41

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
cosmopolitan :: 
öffentliches Forum
 :: Dies und Das - was sonst so passiert
-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen