Forum, Unterhaltung, Plaudern, diskutieren
 
StartseitePortalFAQAnmeldenImpressum/DisclaimerLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

freilebende Wölfe in Deutschland ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15 ... 20  Weiter
AutorNachricht
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 37330

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 11:22Eine Antwort erstellen



.






*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 4585

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 11:22Eine Antwort erstellen

Für das Zusammenleben von Mensch und Tier in einem dichtbesiedelten Land, wie unserem bedarf es gesetzlicher Vorgaben zum Schutz von beiden Seiten. In der Taiga - wo Mensch und Tier eigene weiträumige Ausbreitungsmöglichkeiten haben - mag das dagegen anders sein.

Und wenn man sich über solche demokratisch zustandegekommenen notwendigen Regelungen des Zusammenlebens lustig macht, ohne sich darüber Gedanken zu machen, wie sie im Einzelnen gestaltet sind, dann geht mir das gegen den Strich.

Es mag durchaus sein, dass manche Vorschriften - wie etwa die Erlaubnis, weiter Glyphosat zu nutzen - der Realität hinterherhinken oder verbesserungsbedürftig sind, deswegen kann man aber doch nicht ohne sie auskommen. Dabei sollte man auch an gesetzliche Vorgaben denken, die Mensch und Natur schützen, zB bei Lebensmitteln und landwirtschaftlichen Produkten.

Ich bin mit ziemlich sicher, dass es bei einer weiteren Zunahme der Wolfsausbreitung gar keine andere Möglichkeit geben wird, als mit gesetzlichen Regelungen einzugreifen
Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5719

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 11:33Eine Antwort erstellen

So sehe ich das auch. Wölfe sind für unser eingespieltes Ökosystem so nötig wie ein Loch im Kopf. Doch ich bestreite ihr Lebensrecht keineswegs, wenn sie sich dort aufhalten, wo es ihnen von Menschen unbehelligt gut geht

Tiere sind keine Automaten, deren Charaktere und Verhaltensweisen durch Erbgut stur vorgegeben sind. Genauso wie bei uns Menschen gibt es "solche" und "solche", die erstaunlicherweise im gleichen Wurf unter gleichen Bedingungen aufgewachsen sind. Zwischen Pazifisten und Psychos kommt jede Variation vor.

Ich frage mich und eventuelle Wolfsexperten, ob das Verhalten der bei uns eingewanderten Wölfe mit sinnlos erscheinendem Massenriss von Tieren nicht etwa "aus der Art geschlagen" sein könnte. Wurden sie aufgrund von Verhaltensstörungen durch "normale" Wölfe vertrieben und kamen aufgrund ihrer Durchsetzungsfähigkeit hierher, wo sie mit Gleichgesinnten Rudel bilden?

Falls ja, hätten wir hier ein richtig schweres Problem.






Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5719

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 12:06Eine Antwort erstellen

Eddy2004 schrieb:
In Foren geht es nie um das eigene Recht.
Ich habe mich in einem anderen Forum oft entschuldigt, mein Denken nach einer Diskussion neu geordnet, neue Erkenntnisse dazu gewonnen die meine Sichtweise in einem neuen Licht erscheinen ließen.

Ein User kann nicht alles wissen, oft genug aus einer Fehlannahme heraus diskutiert.

In Foren ist Stehlen erlaubt, man klaut das Wissen anderer um etwas klüger zu werden Smile

Das siehst Du m.E. richtig. Es geht nicht ums Rechthaben, sonst käme man mittels "alternativer Fakten" in die Scheißgasse und würde sich lächerlich machen.
Es ist ganz und gar nicht ehrenrührig, wenn man sich an anderer Leute Wissen orientiert und einen Irrtum zugibt. Dazu braucht man viel mehr Traute als stur auf überholtem Zeugs zu beharren.
Nach oben Nach unten
Eddy2004
Gast
avatar


BeitragThema: FreundlicheUserin   28.12.17 12:19Eine Antwort erstellen

Die meisten User befinden sich in einem Alter in dem sie sich und anderen nichts mehr beweisen müssen.

Die Zeit der Pubertät ist lange vorbei in der man glaubte, die Welt gehört uns.
Man hat gelernt dass jeder Mensch die unterschiedlichsten Interessen im Leben verfolgt hat, das Wissen sich bei dem Einzelnen in vielfachen Richtungen zerstreut.

Jeder Einzelne ist ein Teil des Ganzen, der mit seinen Erfahrungen und Wissen etwas dazu beitragen kann, kann aber nie davon ausgehen dass er richtig liegt.

Jeder hat seine Erfahrungen gesammelt die nur allein explizit für ihn richtig sein mögen.

Erfahrungen, Meinungen, Ansichten und der Geschmack eines Menschen lassen sich grundsätzlich nie auf andere übertragen.

Jeder Einzelne ist ein Teil vom Ganzen und wir gemeinsam sind das Ganze indem jeder noch von anderen lernen kann.
Nach oben Nach unten
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 37330

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 12:22Eine Antwort erstellen

..genau so
.






*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
FreundlicheUserin
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 5719

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 12:24Eine Antwort erstellen

Eigentlich hätte ich erwartet, dass zumindest einer der Wolfsbefürworter einen Publikumsjoker in Gestalt eines Wolfsverhaltensforschers anfordern könnte, um seine Argumente zu untermauern und meine Bedenken wg. einer möglicherweise außer Rand und Band geratenen hiesigen Wolfspopulation wissenschaftlich fundiert zu zerstreuen.

Tja. Ihr hattet die Chance und schmollt wie beleidigte Leberwürste.
Nach oben Nach unten
Munro
AZUBI
AZUBI
avatar

Anzahl der Beiträge : 915

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 12:32Eine Antwort erstellen

Luna schrieb:


Geschlossen werden nur Thraeds die in Streit ausarten. Damit ist aber nicht zu rechnen. Wir streiten nicht - wir diskutieren Smile

Genau meine Meinung!
.






More later!
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 4585

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 12:34Eine Antwort erstellen

FreundlicheUserin schrieb:
Eigentlich hätte ich erwartet, dass zumindest einer der Wolfsbefürworter einen Publikumsjoker in Gestalt eines Wolfsverhaltensforschers anfordern könnte, um seine Argumente zu untermauern und meine Bedenken wg. einer möglicherweise außer Rand und Band geratenen hiesigen Wolfspopulation wissenschaftlich fundiert zu zerstreuen.

Tja. Ihr hattet die Chance und schmollt wie beleidigte Leberwürste.

Ja, darauf warte ich auch noch.
Nach oben Nach unten
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 37330

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 12:39Eine Antwort erstellen

ich z.B. bin weder ein Befürtworter oder ein Gegner des Wolfes; der Wolf ist hier wieder eingewandert! wie der Mensch damit umgeht um sich und seine Nutztiere zu schützen vor Angriffen, das muß von Fall zu Fall behandelt werden; dasselbe mit den Wildschweinen...diese haben keine natürlichen Feinde mehr, eben deswegen, weil andere Wildtiere auch nicht mehr vorhanden waren, um ein Gleichgewicht halten zu können.
Der Mensch hat sich die Umwelt so einvernahmt, auch weil er in so großer Zahl die Erde bevölkert, dass eben Wildtiere nicht mehr ihre Reviere haben, kein Platz mehr ist;
nun muss der Mensch eben zwangsläufig eingreifen, sich den Wildtieren stellen, diese dezimieren oder gar ganz "vertreiben", also sein Revier "verteidigen"

es ist wie mit den Flüchtlingen unter den Menschen: wo kein Platz und keine Überlebenschance mehr ist, ob es nun wegen Verfolgung oder Kriegsführung etc etc ist, auch sie suchen ein "neues Revier" um überleben zu können.

da brauchts keine Studien irgendwelcher Leute , das sagt einem einfach der gesunde Menschenverstand

.






*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
Eddy2004
Gast
avatar


BeitragThema: Camina...   28.12.17 12:46Eine Antwort erstellen

wie gut dass Wölfe in keine Parallel-Gesellschaft leben, dann hätten wir schon 2.. Smile
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 4585

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 12:52Eine Antwort erstellen

camina schrieb:
 ich z.B.  bin weder ein  Befürtworter oder ein Gegner des Wolfes; der Wolf ist hier wieder eingewandert! wie der Mensch damit umgeht um sich und seine Nutztiere zu schützen vor Angriffen, das muß von Fall zu Fall behandelt werden; dasselbe mit den Wildschweinen...diese haben keine natürlichen Feinde mehr, eben deswegen, weil andere Wildtiere auch nicht mehr vorhanden waren, um ein Gleichgewicht halten zu können.
Der Mensch hat sich die Umwelt so einvernahmt, auch weil er in so großer Zahl die Erde bevölkert, dass eben Wildtiere nicht mehr ihre Reviere haben, kein Platz mehr ist;
nun muss der Mensch eben zwangsläufig eingreifen, sich den Wildtieren stellen, diese  dezimieren oder gar ganz "vertreiben", also sein Revier "verteidigen"

es ist wie mit den Flüchtlingen unter den Menschen: wo kein Platz und keine Überlebenschance mehr ist, ob es nun wegen Verfolgung oder Kriegsführung etc etc ist, auch sie suchen ein "neues Revier" um überleben zu können.

da brauchts keine Studien irgendwelcher Leute , das sagt einem einfach der gesunde Menschenverstand

Der Vergleich hinkt, weil der Wolf hier von sich aus zuwandert; er könnte genausogut in den russischen Wäldern bleiben. Bei den echten (!) Flüchtlingen ist es aber anders.
Nach oben Nach unten
palim
Forengigant/in
Forengigant/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 51660

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 12:53Eine Antwort erstellen

Fragen wir doch mal anders: weshalb sucht sich der Wolf neue Lebensräume? Waren die Bedingungen in seinen alten Gebieten schlechter? Wurden sie plötzlich bedrohlich, oder war der Tisch hierzulande reicher gedeckt?
.






palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
Herrmann
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 13852

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 12:54Eine Antwort erstellen

Bin gestern zwei freilaufenden Dackeln begegnet ,mir ist nichts passiert ,ich weiß aber nicht was passiert wäre wenn ich ein Fuchs gewesen wäre . very happy
.






Vergebung ist das erste Anzeichen von Altersschwäche
Nach oben Nach unten
Eddy2004
Gast
avatar


BeitragThema: Palim   28.12.17 12:57Eine Antwort erstellen

Die ersten Wölfe entdeckte man hier in etwa im Jahr 2000, 10 Jahre nach der Öffnung der Grenzen.
Wölfe haben einen längeren Weg um zu erkennen.. wir können.

Vor 1990 hatten sie weniger Chancen in neue westliche Gebiete überzusiedeln, man hatte von Amtswegen den Wölfen die Ausreise verweigert. Smile
Nach oben Nach unten
palim
Forengigant/in
Forengigant/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 51660

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 13:01Eine Antwort erstellen

Wahrscheinlich stellte die Grenze auch ein direktes Hindernis durch Stacheldraht und...dar.
.






palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
Munro
AZUBI
AZUBI
avatar

Anzahl der Beiträge : 915

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 13:05Eine Antwort erstellen

Mal ein Gedanke zwischendurch:

Wir können natürlich auch in die Steinzeit zurück, um den lieben Kuschel-Wölfen einen Gefallen zu tun.

Allerdings gebe ich zu bedenken:

Die Steinzeitmenschen waren damals noch so vernünftig, dass die sich gegen diese Wölfe gewehrt haben!

Diesen Schneid wollen uns frömmlerische Gutmenschen nun nehmen.

.






More later!
Nach oben Nach unten
palim
Forengigant/in
Forengigant/in
avatar

Anzahl der Beiträge : 51660

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 13:10Eine Antwort erstellen

verfolge doch auch mal den neuen Gedanken, warum...
.






palim
Du kannst das Leben weder verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.
Gorch Fock
Nach oben Nach unten
mex
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 47020

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 13:11Eine Antwort erstellen

FreundlicheUserin schrieb:
Eigentlich hätte ich erwartet, dass zumindest einer der Wolfsbefürworter einen Publikumsjoker in Gestalt eines Wolfsverhaltensforschers anfordern könnte, um seine Argumente zu untermauern und meine Bedenken wg. einer möglicherweise außer Rand und Band geratenen hiesigen Wolfspopulation wissenschaftlich fundiert zu zerstreuen.

Tja. Ihr hattet die Chance und schmollt wie beleidigte Leberwürste.

beleidigt bin ich nicht - ich stelle auch nicht die Frage wieviele Lebewesen der Mensch schon getötet oder ausgerottet hat. Der Mensch macht Brandrodungen fällt Bäume belastet das Wasser um Papier zu erzeugen um BIO draufschreiben zu können.


.






Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
Nach oben Nach unten
http://postoffice-vogtsburg.de
Eddy2004
Gast
avatar


BeitragThema: Hermann   28.12.17 13:19Eine Antwort erstellen

Da hast Du ja echt Glück gehabt.. ich hatte im letzten Sommer ein paar Begegnungen mit Stechmücken und musste anschließend zur Apotheke um ein Mittel gegen den Juckreiz zu kaufen.

Als die ersten Stechmücken in Deutschland entdeckt wurden.. schrieb ich auch, schmeißt sie raus.

Die Tierfreunde waren anderer Meinung und setzten sich durch, auch damals schrieb ich, wehret den Anfängen..nun haben wir den Salat Smile

Nach oben Nach unten
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 37330

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 13:20Eine Antwort erstellen

Herrnann mit Dackelbegegnung , herrlich
.






*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 4585

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 15:13Eine Antwort erstellen

Eddy2004 schrieb:
Da hast Du ja echt Glück gehabt.. ich hatte im letzten Sommer ein paar Begegnungen mit Stechmücken und musste anschließend zur Apotheke um ein Mittel gegen den Juckreiz zu kaufen.

Als die ersten Stechmücken in Deutschland entdeckt wurden.. schrieb ich auch, schmeißt sie raus.

Die Tierfreunde waren anderer Meinung und setzten sich durch, auch damals schrieb ich, wehret den Anfängen..nun haben wir den Salat Smile


Natürlich haben auch Mücken eine wichtige Bedeutung im ökologischen Kreislauf. Aber man kann sie bedenkenlos erschlagen, wenn sie stechen wollen. Beim Wolf ist das nicht so einfach und seine ökologische Bedeutsamkeit ist voll für'n Arsch.
Nach oben Nach unten
camina
Foren-Ass
Foren-Ass
avatar

Anzahl der Beiträge : 37330

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 15:29Eine Antwort erstellen

No  nein , so  ist das nicht, der Wolf als Großraubtier ist ein wichtiger Bestandteil in der Natur. Ohne ihn gäbe es Rotwild etc wahrscheinlich nicht, aber wir müssen uns hier nicht rumstreiten was gut oder nicht gut ist, weil der Wolf nun wieder hier versucht grenzüberschreitend heimisch zu werden...
dass er für die Nutztierhaltung kein Segen ist ist klar
.






*****************************************************************
wahrhaft weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
Nach oben Nach unten
Eddy2004
Gast
avatar


BeitragThema: Camina...   28.12.17 16:00Eine Antwort erstellen

Afrika rückt durch den Kontinentaldrift immer näher
und in tausenden von Jahren müssen wir uns dann über die Löwen auseinandersetzen.

Notiere mal in Deinem Kalender, dass Du in 10 000 Jahren in diesem Forum ein neues Thema schreibst.. Löwen in Deutschland Smile
Nach oben Nach unten
Knurro-Knurreck
Routinier
Routinier
avatar

Anzahl der Beiträge : 4585

BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   28.12.17 16:01Eine Antwort erstellen

camina schrieb:
No  nein , so  ist das nicht, der Wolf als Großraubtier ist ein wichtiger Bestandteil in der Natur. Ohne ihn gäbe es Rotwild etc wahrscheinlich nicht, aber wir müssen uns hier nicht rumstreiten was gut oder nicht gut ist, weil der Wolf nun wieder hier versucht grenzüberschreitend heimisch zu werden...
dass er für die Nutztierhaltung kein Segen ist ist klar

Da Woif soi di amoi gscheid in Orsch beißn, des wünsch i dir ...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: freilebende Wölfe in Deutschland ...   Eine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten

freilebende Wölfe in Deutschland ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
--------

Ähnliche Themen

+
--------
Seite 14 von 20Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15 ... 20  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
cosmopolitan :: 
öffentliches Forum
 :: Dies und Das - was sonst so passiert
-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen